Mi., 03.01.2018

Theatergruppe spielt neue Komödie jetzt sogar fünf Mal in Werther und Jöllenbeck Lampenfieber freut sich auf den Ansturm

Hermann Konnemann, Henning Osha, Heike Gehring, Maik Osha, Elke Hüttemann, Heiko Klose, Annika Rebhan und Martina Dangberg-Gerth (von links) führen die Komödie auf.

Hermann Konnemann, Henning Osha, Heike Gehring, Maik Osha, Elke Hüttemann, Heiko Klose, Annika Rebhan und Martina Dangberg-Gerth (von links) führen die Komödie auf. Foto: Mattana

Von Sara Mattana

Werther (WB). Ausverkauft waren die vier Aufführungen der Theatergruppe Lampenfieber im Februar vergangenen Jahres. Deshalb möchten die Schauspieler ihr neues Stück nun an einem fünften Termin auf die Bühne bringen.

Und auch für »Mit Sexappeal und Mangoschnaps« läuft der Vorverkauf bereits bestens: »In Halle haben wir schon über 60 Karten verkauft«, freut sich Henning Osha, der gemeinsam mit Heike Gehring für die Regie des etwa 100 Minuten langen Stücks zuständig ist. Dabei nehmen sie ihr Publikum mit auf eine Reise in die Welt eines verzweifelten jungen Mannes, der nicht nur Job, Wohnung und Frau verliert, sondern auch am Selbstmord scheitert. »Er engagiert daraufhin einen Killer, der innerhalb der nächsten 24 Stunden zuschlagen wird«, sagt Martina Dangberg-Gerth, die trotz der ernsten Thematik leichte Unterhaltung verspricht. Denn als zahlreiche kuriose Gestalten dem deprimierten Auftraggeber einen Besuch abstatten und er hinter jedem von ihnen seinen Mörder vermuten muss, nimmt ein humorvoller Abend seinen Lauf.

Seit Monaten probt die 13-köpfige Theatergruppe des Heimatvereins Häger das Stück von Bernd Spehling, das sowohl in der Aula der PAB-Gesamtschule als auch in der Realschule Jöllenbeck zu sehen sein wird. Eintrittskarten sind in Werther im Lesezeichen und bei Lotto Güttler sowie im Dorfladen Häger, in Jöllenbeck bei Lotto Schmidt und in der Haller Herz-Apotheke für acht Euro erhältlich.

Die Aufführungen in Werther finden am Samstag, 3. Februar, um 19 Uhr sowie am Sonntag, 4. Februar, und am Sonntag, 11. Februar, um je 17 Uhr statt. In Jöllenbeck ist das Stück am Samstag, 17. Februar, und am Sonntag, 18. Februar, um je 17 Uhr zu sehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5396335?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F