Mo., 05.02.2018

Musik und Spiele: Viel Programm und gute Stimmung rund um das »Sedan« »Winterzauber« im Schneegestöber

Werther (WB/mat). Ein passenderes Wochenende hätte sich Sedan-Inhaber Abram Adrian für seinen »Winterwahnsinn« wohl nicht aussuchen können. Denn kaum waren die dekorativen Tannen und aufblasbaren Iglus aufgestellt, rieselten auch schon die ersten Flocken vom Himmel.

»Das Wetter war wie bestellt und der Platz war gut gefüllt. Wir sind sehr zufrieden«, sagt Abram Adrian, der sich in diesem Jahr mit dem Schmücken des Geländes besonders ins Zeug gelegt hat. Funkelnde weiße Bäume zierten den Platz ebenso wie eine große Hüpfburg in Form eines Schneemanns und sogar auf einer kleinen Rodel-Piste durften sich die Besucher vergnügen. Denn obwohl der Schnee für eine echte Schlittenfahrt noch nicht ganz reichte, konnten die Kinder wenigstens in der Seifenkiste den Abhang auf dem Edeka-Parkplatz hinunter sausen.

Stockbrot über der Feuertonne gebacken

Für die passende gesellige Atmosphäre sorgten aber vor allem die liebevoll verzierten Feuertonnen der Firma Edelstahldesign Werther. »Viele Besucher haben die Gelegenheit genutzt, um sich zwischendurch daran zu wärmen«, sagt Abram Adrian.

Marcus Kunert und sein Sohn Niklas haben jedoch noch eine andere Verwendung für die lodernden Flammen gefunden. Die beiden sind extra aus Halle gekommen, um den Winter noch einmal in vollen Zügen zu genießen und über den Feuertonnen leckeres Stockbrot zu backen. Allein davon mussten sie jedoch nicht satt werden, denn auch im Inneren der Gaststätte konnte wie immer allerlei Kulinarisches gekostet werden.

Glühweinstand und Feuerwerk

Zum Mittelpunkt der Veranstaltung wurde allerdings schon bald der Glühwein-Stand – schließlich war den zahlreichen Besuchern bei den eisigen Temperaturen eher nach einem heißen Punsch als nach kühlem Blonden zumute. Die meisten Kinder brauchten jedoch kein Heißgetränk, um die Kälte zu vergessen. Die Kinderband »Frank und seine Freunde« lockte die Jüngsten schnell auf die Tanzfläche und so hüpften und tanzten die kleinen Gäste ausgelassen zwischen den herabrieselnden Schneeflocken oder drehten wenige Meter weiter auf der kleinen Kartbahn ihre Runden.

Doch so schön das winterliche Wetter auch war – Abram Adrian war froh, als der Himmel am Abend wieder aufklarte. Das bunte Höhenfeuerwerk, das die Feier vor der Après-Ski-Party ausklingen ließ, sollte schließlich über ganz Werther zu sehen sein, während die Party-Band »Remmi Demmi« für ausgelassene Stimmung auf dem Festgelände sorgte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5485155?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F