Mi., 03.01.2018

Für neues Zentrenkonzept in Bünde: Planer besuchen Kaufleute Einzelhandel wird erfasst

Die Planer werden auch die Geschäfte an der Eschstraße aufsuchen.

Die Planer werden auch die Geschäfte an der Eschstraße aufsuchen. Foto: Daniel Salmon

Bünde (WB). Die Stadt Bünde führt im Rahmen der Fortschreibung des Einzelhandels- und Zentrenkonzepts eine flächendeckende Erhebung des Einzelhandelsbestandes durch. Die Untersuchung wird durch das Büro »Stadt+Handel, Beckmann und Föhrer Stadtplaner PartGmbB« vorgenommen und findet zwischen dem 8. und dem 19. Januar 2018 statt.

In den nächsten Wochen gehen Erheber von Geschäft zu Geschäft, messen die Größe der Verkaufsflächen ab und nehmen die Sortimente auf. Dabei werden nicht nur die großen Supermärkte und Discounter erfasst, sondern auch kleine Läden. Zusätzlich werden ausgewählte Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe nachrichtlich aufgenommen.

Stadt bittet um Unterstützung

Für die Bestandserhebung der Einzelhandelsbetriebe bittet die Stadt Bünde darum, diese Aktivitäten zu unterstützen und dadurch die Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts und somit die zukünftige Entwicklung der Stadt voranzubringen.

Die Mitarbeiter des Planungsbüros werden sich mit einem Anschreiben der Stadt Bünde ausweisen. »Der Datenschutz und die Anonymität werden bei allen Erhebungen und Befragungen selbstverständlich berücksichtigt. Es werden keine betriebs- oder personenbezogenen Angaben veröffentlicht«, teilt die Stadtverwaltung mit.

Zukünftige Handelsentwicklung besser einschätzen

Von den Ergebnissen profitiere am Ende vor allem der Einzelhandel selbst, wenn es darum gehe, Fehlentwicklungen zu vermeiden und für die gesamte Stadt eine gute Versorgung zu sichern. Ziel der Erfassung sei es, eine aktuelle und flächendeckende Datenbasis zu schaffen, die wesentliche Veränderungen im Marktgeschehen im Vergleich zu früheren Erhebungen aufzeigt.

Die Zielaussagen des bestehenden Einzelhandelskonzepts sollen auf Grundlage der aktuellen Datenbasis überprüft und mit den aktuellen Entwicklungen abgestimmt werden. Die Untersuchungsergebnisse werden es ermöglichen, die zukünftige Handelsentwicklung besser einschätzen sowie geplante Ansiedlungsvorhaben besser beurteilen und steuern zu können.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5396043?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F