Sa., 20.01.2018

Nach dem Weggang von leitenden Medizinern hat das Lukas-Krankenhaus nun die Nachfolge geregelt Drei Chefarztposten neu besetzt

Drei neue Chefärzte treten ihren Dienst am Bünder Lukas-Krankenhaus an.

Drei neue Chefärzte treten ihren Dienst am Bünder Lukas-Krankenhaus an.

Bünde (WB/sal). Die Ankündigung, dass mit Dr. Bernd Wejda und Dr. Thomas Wege gleich zwei Chefärzte das Lukas-Krankenhaus verlassen wollen, hatte im vergangenen Oktober in Bünde für einigen Wirbel gesorgt. Nun hat die Klinik die Nachfolge für die leitenden Mediziner-Posten geregelt.

Demnach wird Dr. Annette Timmer-Stranghöner (41) ab dem 1. März neue Chefärztin der Medizinischen Klinik 1 (Gastroenterologie). Ihr Vorgänger auf dieser Position, Dr. Wejda, wechselt wie bereits berichtet in das benachbarte Krankenhaus Lübbecke-Rahden. In der Medizinischen Klinik 2 (Kardiologie, Pneumologie und internistische Intensivmedizin) wird Privatdozent Dr. Thomas Bitter (39) ab dem 1. April Dr. Wege ablösen.

Bereits seit längerem steht fest, dass Dr. Tim Christopher Lendzian (39) als Chefarzt der Anästhesiologie auf Dr. Ulrich Huser folgt. Letzterer war in den Ruhestand gegangen. Lendzian hat seinen Dienst am Lukas-Krankenhaus bereits zum 1. Januar dieses Jahres angetreten.

Bewusst für die Bünder Klinik entschieden

Annette Timmer-Stranghöner ist gebürtig aus Hamburg und absolvierte ihr Medizinstudium an der Ruhr-Universität Bochum. Nach Assistenzarztjahren in Hamburg und Aachen kam sie an das Klinikum Minden. Danach war sie als Oberärztin in der Inneren Medizin und Gastroenterologie am Klinikum Bielefeld tätig.

Timmer-Stranghöner ist zurzeit noch leitende Oberärztin in der Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie im Johannes-Wesling-Klinikum Minden. »Ich habe mich bewusst für das Lukas-Krankenhaus entschieden, da die überschaubare Größe der Klinik viele Vorteile bietet. Hier sehe ich die Möglichkeit, Patienten auf hohem medizinischem Niveau sehr persönlich und individuell behandeln zu können«, sagt sie.

»Wir freuen uns, mit Frau Dr. Timmer-Stranghöner eine menschlich und fachlich hoch qualifizierte Expertin als neue Chefärztin gewonnen zu haben«, heißt es in einer Mitteilung des Krankenhausvorstands.

Thomas Bitter kommt aus Bad Oeynhausen

Kardiologe und Pneumologe Dr. Thomas Bitter ist aktuell noch als Oberarzt in der kardiologischen Klinik des Herz- und Diabeteszentrums Bad Oeynhausen tätig. Der Mediziner hatte an der Einrichtung in der Kurstadt sowie an der Medizinischen Hochschule Hannover seine allgemeine internistischen, kardiologischen und pneumologischen Ausbildung absolviert. »Dr. Bitter wird von Dr. Wege die überregional bekannte Abteilung zur Behandlung von Lungenerkrankungen übernehmen und ausbauen und für Patienten mit Herz- und Kreislauferkrankungen künftig das komplette kardiologische Spektrum inklusive Herzkatheterdiagnostik anbieten«, teilt das Lukas-Krankenhaus mit.

Bitter, zu dessen Schwerpunkten unter anderem die umfassende Abklärung unklarer Luftnot gehört, freut sich auf seine neue Aufgabe: »Ich möchte mit meinem Team ein verlässlicher Partner für Patienten sowie für niedergelassene Kollegen sein und Medizin auf höchstem Niveau im Bereich der Lungenheilkunde als auch der invasiven und nichtinvasiven Kardiologie für die Stadt Bünde und Umgebung anbieten und sicherstellen.«

Chefarzt auch Notfallmediziner

Vor seiner Tätigkeit am Lukas-Krankenhaus war Dr. Tim Christopher Lendzian als Oberarzt am Institut für Anästhesiologie des Johannes-Wesling-Klinikums Minden tätig. Der gebürtige Löhner absolvierte nach seinem Medizinstudium in Münster eine Facharztausbildung für Anästhesiologie mit der Zusatzbezeichnung Intensivmedizin. Durch Weiterbildungen erwarb er die Zusatzbezeichnung Notfallmediziner und die Fachkunde für Rettungsmedizin. Seit 2010 ist er als leitender Notarzt tätig.

»Ihm ist es wichtig, auch weiterhin die Patientenversorgung mit bewährten und innovativen anästhesiologischen, intensiv- und notfallmedizinischen Konzepten in enger Zusammenarbeit mit allen medizinischen Leistungserbringern sicherzustellen«, teilt der Bünder Krankenhausvorstand mit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5439843?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F