Fr., 18.05.2018

Magischer Rekordversuch: Schriftstück soll 19 Kilometer lang werden Mega-Fanbrief für die Ehrlich Brothers

Andreas (links) und Chris Ehrlich haben glühende Anhänger, die für ihre Idole nun einen 19 Kilometer langen Fanbrief verfassen wollen. Zahlreiche Einsendungen sind bereits bei den Organisatoren der Aktion eingegangen.

Andreas (links) und Chris Ehrlich haben glühende Anhänger, die für ihre Idole nun einen 19 Kilometer langen Fanbrief verfassen wollen. Zahlreiche Einsendungen sind bereits bei den Organisatoren der Aktion eingegangen. Foto: Sören Voss

Von Daniel Salmon

Bünde/Unna (WB). Das muss wahre Fanliebe sein: Anhänger des Bünder Illusionistenduos Ehrlich Brothers wollen für ihre Idole den »längsten Fanbrief der Welt« verfassen. Der soll 19 Kilometer lang werden. Das entspricht 63.335 DIN A4-Seiten.

»Der Weltrekordversuch läuft bis zum 1. Mai 2019. Das Deutsche Rekordinstitut wird die Länge dann prüfen«, sagt Eva Rühl. Die 49-Jährige aus Unna ist Vorsitzende und Gründerin des bislang einzigen »Ehrlich Brothers«-Fanclubs in der Bundesrepublik. »Fancommunitys im Internet gibt es viele, wir sind aber der einzige Club und haben mehr als 1000 Mitglieder.«

Hunderte haben sich schon beteiligt

Bislang haben sich hunderte Verehrer von Andreas (40) und Chris Reinelt (36) – so der bürgerliche Name der weltbekannten Magier aus der Elsestadt – an dem Fanbrief-Projekt beteiligt. »Bisher kommen wir auf eine Länge von exakt 4,478 Kilometern und 46 Zentimetern«, sagt Eva Rühl. Sie ergänzt: »Die Initiative für die Aktion kommt nicht von uns, sondern von einem anderen Fan-Quintett.« Jenna Adolf, Jennifer Hütther, Jenny Ehlert, Miriam Barmann und Yvonne Haritz hatten den Stein Ende Januar diesen Jahres ins Rollen gebracht und den Fanclub um Hilfe gebeten. »Und wir mussten nicht lange überlegen, haben sofort unsere Hilfe angeboten, denn die Idee ist einfach toll.«

Seither haben Rühl und ihre Mitstreiter bei zahlreichen Tour-Aufritten der Ehrlich Brothers die Werbetrommel für ihr Anliegen gerührt. Das Management der Zauberkünstler hatte von der Aktion Wind bekommen und den Fans eine Erlaubnis dafür erteilt.

102 Shows besucht

Hunderte Fans haben sich schon an der Aktion beteiligt.

Die leitende Angestellte einer Versicherungsgesellschaft ist übrigens seit 2014 eingefleischte Anhängerin der »magischen« Bünder Brüder. »Ich war schon bei 102 Auftritten der beiden dabei. Den Fanclub habe ich dann Anfang 2015 gegründet, um mit Gleichgesinnten zusammenzukommen, Spaß zu haben und die Shows der Ehrlichs zu besuchen.« Eva Rühl ergänzt: »Sie lassen sich bei ihren Auftritten einfach immer was Neues einfallen, sind bodenständig und sorgen stets für gute Laune.«

Auch deshalb sollen Andreas und Chris Ehrlich nun den längsten Fanbrief der Welt erhalten. Doch was soll überhaupt in dem Mega-Schreiben drinstehen? »Da kann fast alles drauf: Gedichte, Grüße, Zeichnungen, Fanfiction-Geschichten. Die Leute schicken uns die Sachen und wir tackern dann jeweils 1000 Zettel zu Rollen zusammen«, sagt Rühl. Einige Teilnehmer hätten auch Süßigkeiten auf ihre Papiere geklebt: »Aber so etwas geht natürlich eigentlich nicht.«

Zwischenstand per Facebook und Whatsapp

Eigenes Fanmagazin

Gemeinsam mit dem siebenköpfigen Admin-Team des Fanclubs gibt Eva Rühl sogar ein eigenes Magazin unter dem Titel »All About Magic ...Ehrlich!« heraus, dass mehrmals jährlich online erscheint. »Da geht’s nicht nur um die Ehrlichs, sondern auch um das Thema Magie ganz allgemein. In dem Magazin steckt echt viel Herzblut drin«, sagt sie. 80 Exemplare gehen in den Druck und können von Interessierten zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Per Facebook und WhatsApp werden die Teilnehmer der Aktion jeweils auf dem aktuellen Stand gehalten. Wann das Ergebnis des Rekordversuchs dann amtlich gemacht und vom Deutschen Rekordinstitut ausgewertet werden soll, steht noch nicht abschließend fest.

Möglicherweise könnte das aber am Rande einer der letzten Shows der »Faszination«-Tour der Bünder Illusionisten geschehen. Geplant sei natürlich auch, den Mega-Fanbrief letztlich an die Ehrlichs zu übergeben, so Rühl.

Sie hofft, dass sie mit der Aktion »Fanbriefweltrekord« möglichst viele Anhänger und Fancommunitys der Ehrlich-Brothers zusammenführen kann, um dann gemeinsam das gesteckte Ziel zu erreichen.

Auf ihrer Facebook-Seite schrieben Andreas und Chris Ehrlich bereits unlängst: »Sehr coole Aktion von unseren Fans. Wir drücken natürlich ganz fest die Daumen, dass der Weltrekord gelingt.«

Infos zum Rekordversuch gibt’s für Interessierte im Internet auf der Homepage des Fanclubs .

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5747108?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F