Fr., 15.12.2017

Malve Bormann gewinnt Vorlesewettbewerb des Widukind-Gymnasiums Mit »Conni« an die Spitze

Enger/Spenge (WB). Malve Bormann (11) ist in diesem Jahr die beste Vorleserin des Widukind-Gymnasiums Enger (WGE). Beim Schulentscheid des Wettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels setzte sie sich gegen eine starke Konkurrenz aus insgesamt acht Sechstklässlern durch.

Die Spengerin begeisterte die Jury mit ihrem Vortrag aus dem Jugendbuch »Conni, das Kleeblatt und die Pferde am Meer« von Dagmar Hoßfeld, bei dem sie Roman und Textpassage selbst ausgewählt hatte. Hier überzeugte sie mit guter Lesetechnik und Gestaltung des Textes, so dass die Jury ihr gerne zuhörte und sich gut unterhalten fühlte. Auch die Auswahl der gewählten Textstelle wurde bewertet, dabei ging es darum, eine in sich schlüssige und abwechslungsreiche Passage zu präsentieren.

Unbekannte Texte

Neben den selbst gewählten Texten lasen alle Teilnehmer auch aus einem ihnen unbekannten Buch: Frank Schmeißers sehr unterhaltsamen Roman »Allein unter Dieben – meine verrückte Verbrecherfamilie und ich«. Der Text erzählt mit viel trockenem Humor von dem Jungen Eduard Käsebier und seiner Familie, die aus wenig erfolgreichen Dieben und Einbrechern besteht. Sowohl die Jury als auch die Wettbewerbsteilnehmer mussten mehrfach lachen, denn alle Schüler lasen auch in dieser schwierigeren zweiten Runde sehr gut und erweckten die lustigen Abenteuer Eduards so zum Leben.

Bei der Siegerehrung lobte Schulleiter Dr. Ulrich Henselmeyer die Leistungen aller Teilnehmer und gratulierte ihnen, da sie sich alle bereits in Klassenentscheiden gegen ihre Klassenkameraden durchgesetzt hatten. Neben Malve lasen auch Felix Warner und Niklas Lutzke so gut, dass sie es auf die Plätze zwei und drei schafften. Sie präsentierten selbst gewählte Auszüge aus Michael Endes Jugendbuchklassiker »Die unendliche Geschichte« und aus einem Roman der Reihe »Fünf Freunde« von Enid Blyton. Weitere Teilnehmer waren Siyona Wongkongkaew, Amelie Geller, Bengt Leonard Schlomann, Katrina Held und Nayeli Biehl.

Fit für Regionalentscheid

Malve Bormann wird Anfang des nächsten Jahres für das WGE am Regionalentscheid in Herford teilnehmen. Die Sieger der Vorentscheide auf Landesebene werden dann im Juni 2018 im großen Finale in Berlin vor prominenter Jury und großem Publikum gegeneinander lesen. Außerdem wird Die Wettbewerbsgewinnerin zusammen mit Felix Warner im nächsten Jahr Mitglied der Jury beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs sein. Dieses Jahr waren die Vorjahresteilnehmer in der Jury durch Julian Faust und Hannes Husemann vertreten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5358457?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F