Sa., 30.12.2017

So erlebt eine Engeraner Taxi-Unternehmerin die Silvesternacht Ab Mitternacht geht’s rund

Kornelia Darracott und Tochter Charlene Janzen stimmen sich auf den Jahreswechsel ein. Sonntagnacht gibt es kaum Gelegenheit dafür. Der Engeraner Taxi-Unternehmerin Darracott steht eine arbeitsreiche Nacht bevor.

Kornelia Darracott und Tochter Charlene Janzen stimmen sich auf den Jahreswechsel ein. Sonntagnacht gibt es kaum Gelegenheit dafür. Der Engeraner Taxi-Unternehmerin Darracott steht eine arbeitsreiche Nacht bevor. Foto: Daniela Dembert

Von Daniela Dembert

Enger/Spenge (WB). Konfetti in den Haaren und Promille im Blut: An Silvester wollen die wenigsten Menschen auf das gemeinsame Anstoßen verzichten. Ein Fahrdienst muss her, will man nach der Feier sicher nach Hause kommen.

Seit zehn Jahren betreibt Kornelia Darracott das Unternehmen »SpEnger Taxi« und ist natürlich auch zum Jahreswechsel im Dauereinsatz. »Der Abend fängt in der Regel ruhig an. Wir haben einige Buchungen für Hin- und Rückfahrten. Richtig rund geht es dann ab Viertel nach zwölf«, weiß die erfahrene Taxi-Unternehmerin.

Früher war sie in den Neujahrsnächten selbst als Fahrerin beschäftigt, hat dann das Geschäft übernommen und ist seitdem für Telefonzentrale und Büro zuständig. Ab kurz nach Mitternacht steht das Telefon für gewöhnlich bis in den frühen Morgen nicht mehr still. Koordination und Präzision sind gefragt, um so viele Menschen wie möglich zu befördern. »Dabei geht es nicht um das Geld, sondern darum, den Kunden gerecht zu werden und für möglichst kurze Wartezeiten zu sorgen, damit nicht doch jemand, der getrunken hat, meint, selbst fahren zu müssen«, erklärt Darracott.

Fahrgäste sind an Silvester geduldiger

Ein besonderes Herz hat die Unternehmerin für Eltern, die anrufen, um eine Fahrt für ihre von ihnen getrennt feiernden Sprösslinge zu reservieren. »Um die Eltern zu beruhigen, schauen wir, was wir möglich machen können.« Gemeinsam mit Tochter Charlene Janzen schmeißt die 58-Jährige über das Jahr den Büro- und Telefondienst. An Silvester sitzt sie allein am Hörer, denn auch Tochter Charlene möchte mit ihrer Familie feiern. »Abholen kann ich sie aber nicht«, schmunzelt die Unternehmerin.

Grundlegend anders als an anderen Tagen sei die Geduld der Fahrgäste. Kein Pöbeln, kein Mosern: »Die Leute sind einfach glücklich und dankbar, ein Taxi zu bekommen. Auch wenn sie darauf eine Weile warten müssen.« Aus der Rolle sei in ihrer Zeit als Fahrerin noch niemand gefallen. »Aber etwas flirtwilliger sind die Leute häufig schon«, haben Mutter und Tochter festgestellt.

Fünf bis sechs Wagen im Einsatz

Je nachdem, wie viele Fahrer Darracott zu einem Silvesterdienst »überreden« kann, hat sie fünf bis sechs Wagen im Einsatz. Eng getaktet sind die Fahrten. »Ein Jahr waren wir zur Mühlenburg in Spenge bestellt und sind bis in den Hof gefahren. Dort lagen zerbrochene Gläser, die unser Fahrer nicht gesehen hat. Prompt war der Reifen platt und musste vor Ort erst gewechselt werden. So etwas bringt den Betrieb durcheinander«, erinnert sich Kornelia Darracott. Witzige oder skurrile Geschichten passierten eher nicht in der Silvesternacht, sondern im Jahresverlauf, ergänzt Juniorchefin Janzen. »Einmal wurde ein Taxi mitten in der Nacht für eine Fahrt zum Schwimmen im Lenzinghauser Freibad bestellt.« Dort angekommen, seien die Fahrgäste aber ihres (Über-)Mutes beraubt gewesen und hätten den Fahrer verlegen gefragt, ob er nicht mitkommen wolle. »Sie trauten sich nicht allein«, berichtet die 31-Jährige.

Um Mitternacht gibt’s Berliner

Und wie verbringen die Fahrer den Moment des Jahreswechsels? »In den vergangenen Jahren haben wir uns getroffen, noch mal inne gehalten und um Mitternacht gemeinsam Berliner gegessen, bevor die ersten Anrufe eingingen«, blickt Darracott zurück. Dann ermahne sie ihre Fahrer jedes Jahr, vorsichtig zu fahren. »Sicherheit ist wichtiger als eine Fahrt mehr abzustauben«, findet Kornelia Darracott.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5388098?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F