Do., 14.06.2018

Offene Ateliers – Quartett will Besucher mit Stempel-Aktion locken Hier präsentiert sich Spenges und Engers Kunstszene

Im Rahmen der Aktion Offene Ateliers im Kreis Herford stellt auch dieses kreative Trio seine Arbeit Kunstinteressierten vor: Thomas Lepki (von links), Uta Schock und Stephan Reimer. Ihr Atelier – genau wie die der anderen Künstler – ist am kommenden Wochenende, 16. und 17. Juni, jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Im Rahmen der Aktion Offene Ateliers im Kreis Herford stellt auch dieses kreative Trio seine Arbeit Kunstinteressierten vor: Thomas Lepki (von links), Uta Schock und Stephan Reimer. Ihr Atelier – genau wie die der anderen Künstler – ist am kommenden Wochenende, 16. und 17. Juni, jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Von Jan Gruhn

Spenge/Enger (WB). Wenn an diesem Wochenende, 16./17. Juni, insgesamt 60 Künstler im Rahmen der Offenen Ateliers im Kreis Herford ihre Arbeit präsentieren, sind auch wieder Engeraner und Spenger dabei. Nach einigen Jahren Pause kehren die Art Vandals zur Aktion zurück.

Stephan Reimer und Thomas Lepki lassen sich in ihrem Atelier an der Schloßstraße 14 in Spenge über die Schulter schauen. Mit dabei ist Gastkünstlerin Uta Schock. »Sie sind herzlich eingeladen, aktuelle Arbeiten der ausstellenden Künstler aus den Bereichen Malerei und Bildhauerei zu betrachten«, heißt es in der Ankündigung, »und mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen.«

Besucher sollen Stempel sammeln

Auch Michaela Hoffmann stellt ihren Arbeitsplatz an der Straße Kleines Feld 12 vor. Zuletzt hatte sie unter anderem im Spenger Rathaus ausgestellt – unter dem Titel »drahtig«. Gegenüber dieser Zeitung hatte sie damals erklärt: »Der Draht ist mein neues Material.« Auch hauptberuflich hat sie sich der Kreativität verschrieben, schließlich ist sie Kunst- und Sportlehrerin.

In Enger lädt gleich ein ganzes Künstlerinnen-Quartett ein: Dr. Birgit Nothbaum-Leiding, Dr. Annette Lerch, Andrea Lohmeier und Sabine Stahr. Passend zur Aktion Offene Ateliers haben sich die Frauen etwas einfallen lassen. »Wir haben uns das Kulturkärtchen ausgedacht«, erklärt Andrea Lohmeier. »In den Ateliers gibt es jeweils einen kleinen Stempel.« Jeder, der alle vier Ateliers besucht, bekommt eine kleine Überraschung.

Mehr als nur Malerei kennenlernen

»Auf diese Weise möchten wir einen Anreiz bieten, die unterschiedlichen Kunstformen kennenzulernen«, sagt Lohmeier, die sich selbst der Malerei verschrieben hat. »Aber es gibt so viel mehr Formen, in denen man sich ausdrücken kann.«

Wer am Samstag und Sonntag in ihrem Atelier auftaucht, der wird sie vor allem in die Arbeit vertieft vorfinden. »Natürlich nehme ich mir auch Zeit für Besucher«, verspricht Lohmeier. »Aber ich glaube, die Leute wollen mich schon in Aktion sehen.« Zwei bis drei Stunden am Stück arbeite sie normalerweise an einem Projekt. »Dann brauche ich eine Pause.« Ihr persönlicher Indikator dafür: wenn die Stimmung umschlägt. Aber der Arbeitsrhythmus hänge natürlich vom Künstler ab.

Neben dem Quartett gewährt auch Annemarie Richard Einblicke in ihr Atelier an der Hermannstraße 103. Sie arbeitet unter anderem mit Acryl und Pastellkreide. Alle Ateliers sind jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Hier gibt’s Kunst zu sehen

Enger : Schmuck-Art-Enger, Feuerwesen, Holunderweg 102: Dr. Annette Lerch (Schmuckunikate) und Sabine K. A. Stahr (Glaskunst, Perlen); Atelier Andrea malt, Renteistraße 4: Andrea Lohmeier (Malerei); Atelier BNL Skulpturen, Nordhofstraße 31: Dr. Birgit Nothbaum-Leiding (Holzskulpturen); Hermannstraße 103: Annemarie Richard (Acryl, Pastellkreide, Aquarelle).

 

Spenge : Atelier Art Vandals, Schloßstraße 14: Thomas Lepki (Malerei, Skulptur, Installation), Stephan Reimer (Malerei, Installationen, Performance) und Uta Schock (Zeichnung und Malerei); Kleines Feld 12: Michaela Hoffmann (Skulptur, Grafik, Malerei).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5816991?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514624%2F