Sa., 20.01.2018

Polizei sperrt Areal am Wilhelmsplatz in Herford Nach »Friederike«: Eiche muss gefällt werden

Das Areal um den Baum wurde abgesperrt.

Das Areal um den Baum wurde abgesperrt. Foto: Guido Vogels

Herford (WB/gv/top). Die Auswirkungen von Sturm Friederike: In Herford drohte eine 25 Meter hohe Eiche auf eine alte Villa am Wilhelmsplatz zu stürzen. Feuerwehr und Polizei waren vor Ort und sicherten das Gebiet ab.

Der Schulwall, an dem die Eiche steht, war gesperrt. Das Grünflächenamt kamn, um sich ein Bild von der Situation zu machen. Günter Fresse von der SWK der als Fachmann hinzu gezogen wurde, entschied, das der Baum gefällt werden muss.

Ein Subunternehmer, der bereits mitgekommen war, startet darauf hin unter Mithilfe der Feuerwehr über die Drehleiter die ersten Entlastungsschnitte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5440910?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F