Di., 13.03.2018

Herforder Tänzer (19) dreht Werbespot mit Video-Promi Julien Bam Tanzen für den Youtube-Star

Ruslan Krusers Welt steht momentan ein wenig Kopf: Mehr als sechs Millionen Klicks hat der Fanta-Werbespot schon erzielt, in dem der 19-Jährige Herforder zusammen Youtube-Star und 1Live-Krone Gewinner Julien Bam auftritt.

Ruslan Krusers Welt steht momentan ein wenig Kopf: Mehr als sechs Millionen Klicks hat der Fanta-Werbespot schon erzielt, in dem der 19-Jährige Herforder zusammen Youtube-Star und 1Live-Krone Gewinner Julien Bam auftritt. Foto: Sophie Hoffmeier

Von Sophie Hoffmeier

Herford (WB). Mit ein paar gekonnten Sprüngen überwindet Ruslan Kruser eine Laser-Alarmanlage. Zu sehen ist diese Szene in dem Musikvideo »Alles wird fresh« von Fanta Deutschland . Der Herforder Tanzakrobat konnte sich gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen.

1500 Videos wurden bei dem deutschlandweiten Wettbewerb des Getränkeherstellers eingesendet. Zu gewinnen gab es einen Platz in dem Musikvideo an der Seite von Webvideoproduzent Julien Bam , den auf der Plattform Youtube mehr als 4,5 Millionen Menschen verfolgen. Dreizehn junge Talente erhielten eine Einladung zum Dreh nach Berlin. Das entstandene Video wurde bereits sechs Millionen mal angeklickt. Kruser überzeugt darin als Capoeira-Tänzer mit seinen energiegeladenen Bewegungen. Capoeira ist ein brasilianischer Kampftanz, der von hohen, gedrehten Sprüngen und Saltos geprägt ist.

Kurz vor Einsendeschluss Video abgeschickt

Fast wäre der Herforder nicht dabei gewesen, denn es stand schon eine andere Finalistin im Bereich Tanz fest. »Ich habe den Aufruf für den Wettbewerb am letzten Tag vor dem Einsendeschluss gesehen und noch schnell ein altes Video eingesendet«, erinnert sich der 19-Jährige zurück. Kurzfristig habe sich die Jury daraufhin noch für ihn umentschieden. Beeindruckt habe das Team besonders seine Auffassung von dem Sport. »Ich habe einige Outtakes mit missglückten Sprüngen ans Ende des Bewerbungsvideos geschnitten, um zu zeigen, dass es nicht immer direkt funktionieren muss«, erzählt Kruser. »Mir ist die Botschaft wichtig, dass es sich lohnt, niemals aufzugeben.«

Kreuzband-Miniskusriss beim Training

Eine Erkenntnis, die ihn schon sein ganzes Leben begleitet und auch nach dem Videodreh im November eine wichtige Rolle spielte: Drei Wochen danach zog der Schüler sich einen Kreuzband-Miniskusriss beim Training zu, mit dem er bis heute zu kämpfen hat. Gerade befindet sich der Sportler wieder in der Aufbauphase. »Ich hoffe, dass ich im April wieder fit bin«, sagt er.

Zum Tanzen sei er vor neun Jahren eher zufällig gekommen. »Eine Freundin hat ihren Geburtstag in der Tanzschule gefeiert und dort hat eine Trainerin mein Potenzial erkannt.« Kruser besuchte daraufhin die Tanzschule, fand aber schnell heraus, dass ihm die klassischen Tanzrichtungen nicht ausreichen. Er begann, sich vieles selbst beizubringen und suchte den Kontakt zu anderen Sportlern. Mittlerweile hat es Kruser das Tricking angetan. Die Sportart vereint verschiedene Kampfsportarten, sowie Breakdance, Akrobatik und Parkour.

Eigener Youtube-Channel

Aktuell macht der 19-Jährige ein Abitur als Freizeitsportleiter am Anna-Siemsen-Berufskolleg. An den dreitägigen Dreh in Berlin denkt er gerne zurück. »Fast 50 Leute waren mit am Set«, erzählt er. »Julien Bam ist ein sehr offener Mensch und es war toll, mit ihm zu arbeiten.« Oft sei er schon aufs Video angesprochen worden. Für die Zeit nach seiner Genesung hat Kruser sich viel vorgenommen. Auf seinem Youtube-Channel »Ruslan Kruser« will er anfangen, Videos von seinen Tricks hochzuladen und er möchte sein sportliches Talent weiter ausbauen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5586104?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F