Mi., 13.06.2018

Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest – Männer kommen aus Enger und Hiddenhausen Räuber drohen mit Pistolen

Symbolfoto

Symbolfoto Foto: dpa

Herford (WB). Kurz nach einem Überfall auf eine Spielhalle an der Engerstraße, hat die Polizei in der Nacht zu Mittwoch drei Tatverdächtige festnehmen können. Zwei der Männer sollen kurz vor Mitternacht maskiert in die Spielhalle eingedrungen sein und Bargeld aus der Kasse erbeutet haben.

Dabei bedrohten sie die 44-jährige Spielhallenaufsicht und eine 42-jährige Kundin nach Angaben der Polizei mit Pistolen. Die beiden Frauen blieben körperlich unverletzt.

Beamte einer Funkstreife konnten bei der Annäherung an den Tatort die beiden Räuber dabei beobachten, wie sie zu Fuß über die Engerstraße in die Heidestraße flüchteten. Dort bestiegen sie einen dunklen Fluchtwagen, in dem ihr Komplize, ein 20-jähriger Engeraner, bereits wartete.

Noch bevor das Auto losfahren konnte gelang es den Einsatzkräften, die dringend Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. Neben dem Fahrer handelt es sich um einen 20-jährigen Mann aus Hiddenhausen und einen weiteren 20-Jährigen aus Enger.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5816205?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F