Hiddenhausen »Die Binnenschiffer«: Rolf Siekmann tritt zurück

Der Schriftführer, Moderator und Mitbegründer der »Binnenschiffer«, Rolf Siekmann, gehört zu den bekanntesten Gesichtern des Shanty-Chores. Nun hat er sich entschlossen zurückzutreten, um ein Ende des Chores abzuwenden. Foto: Thomas Meyer

Beim Eilshauser Shanty-Chor »Die Binnenschiffer« hat es erneut einen Rücktritt gegeben. Schriftführer Rolf Siekmann ist ausgetreten, um der Rettung des Chores nicht im Wege zu stehen. mehr...

Kita-Leiter Christian Henn (rechts) hat als eines seiner ersten Projekte »Bärenstark« in die Kita Buchenhof geholt. Es wird geleitet von Karate-Trainer Detlef Krüger (links). Michel, Tomke, Leonie und Niklas (von links) sind mit Begeisterung dabei. Foto: Karin Koteras-Pietsch

Hiddenhausen In der Kita wird’s männlicher

In der Kita Buchenhof in Schweicheln gibt es seit kurzem eine männliche Leitung. Erzieher Christian Henn (33) sieht seine Arbeit in der Kita als Herausforderung und Chance. mehr...


»Yves’ bunte Phantasie-Welt« hat Yvonne Vahle ihre heimische Ausstellung genannt, die sie im Rahmen der »Offenen Ateliers« am Wochenende vorstellte. Ihr Repertoire ist vielfältig. Es beinhaltet viele Totenköpfe, Knochen und Fantasiemotive. Als ihre Schwerpunkte nennt die Herforderin: »Experimentelles, Malerei und Recycling«. Foto: Sophie Hoffmeier

Herford/Hiddenhausen Die Welt der Kunst ist bunt

Künstler aus Herford und Hiddenhausen haben am Wochenende ihre Ateliers für Kunstfreunde geöffnet und einen Einblick in ihr Schaffen gegeben. mehr...


Ein Genuss für Auge und Ohr sind die jungen Sängerinnen und Sänger des Chores Rodnichok, die am Samstag beim Singen am Wald vor der Schweichelner Grundschule »Schön ist es auf der Welt zu sein« anstimmten. Sie hatten ungeduldig auf ihren Auftritt gewartet. Foto: Sophie Hoffmeier

Hiddenhausen Singen bei Sonnenschein

Bei bestem Wetter hat die Singgemeinschaft des Freizeit- und Wandervereins Schweicheln-Bermbeck am Samstag ihr 43. Singen am Wald veranstalten können. 400 Zuhörer erlebten ein dreistündiges Programm. mehr...


Ulrich Rottschäfer an der Tür zur Sakristei der Hiddenhauser Gangolfkirche, die seit 32 Jahren sein zweites Zuhauses ist. Am Sonntag, 1. Juli, wird der evangelische Pfarrer von Superintendent Michael Krause im Gottesdienst um 10 Uhr verabschiedet. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen »Ich wollte immer Dorfpfarrer sein«

Pfarrer Ulrich Rottschäfer geht nach 32 Jahren in den Vorruhestand. Er schätzt den direkten Kontakt zu den Menschen. Am 1. Juli wird er nach 32 Jahren in Hiddenhausen von der Gemeinde verabschiedet. mehr...


Die technische Hilfeleistung spielt eine immer größere Rolle in der Feuerwehrarbeit. Beim 3. Feuerwehrbrunch demonstrierten Magnus Mattern (links) und Marco Elmers, wie sie mit einer Glassäge die Windschutzscheibe eines Autos heraustrennen. Foto: Jens Vogelsang

Hiddenhausen Technische Hilfe immer wichtiger

Der demografische Wandel beschert den Freiwilligen Feuerwehren vielerorts zurückgehende Mitgliederzahlen. Davon ist in Hiddenhausen noch nichts zu spüren. Im Gegenteil. mehr...


Martin Richter hat eine amtliche Genehmigung zum Federsammeln. Einige zeigt er im Holzhandwerksmuseum. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen Ausstellung: Heimische Vögel und ihr Federkleid

Der Hobby-Ornithologe Martin Richter stellt im Holzhandwerksmuseum in Hiddenhausen Federn verschiedenster Vogelarten aus – auf Stellwänden gibt’s viele Infos zu den Tieren. mehr...


Symbolfoto Foto: dpa

Hiddenhausen Mit Abhacken von Fingern gedroht

Er verprügelte Jugendliche, drohte ihnen die Finger abzuhacken und zockte deren Handy ab. Das Landgericht in Bielefeld hat einen 26-jährigen Hiddenhauser am Mittwoch zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und sieben Monaten verurteilt. mehr...


Symbolfoto Foto: dpa

Herford/Hiddenhausen/Enger Räuber drohen mit Pistolen

Das ging daneben: Die Herforder Polizei hat in der Nacht zu Mittwoch drei Männer festnehmen können, die gerade eine Spielhalle an der Engerstraße überfallen hatten. mehr...


Rainer Kröger (links) und Hans-Hermann Wolff, hier vor der Kapelle, dem ältesten Gebäudes des Diakonieverbundes auf dem Gelände in Schweicheln, informierten gestern über das 125-Jährige, das der Verbund in diesem Jahr feiert. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen »Wir dürfen uns nie ausruhen«

Der Diakonieverbund Schweicheln zählt zu den größten Jugendhilfeträgern Deutschlands. Im September feiert der Verbund das 125-jährige Bestehen. mehr...


1 - 10 von 383 Beiträgen