Hiddenhausen Bärbele Meyer zur Heide gibt Vorsitz weiter

Vorstand, Gäste und Jubilare des Ortsvereins Lippinghausen der AWO: (von links) Bärbele Meyer zur Heide, Doris Heinrich, Marianne Ebmeier, Sigried und Manfred Furchert, Monika Schwannecke, Wilhelm Kock, Helga Lilienbecker, Gertrud Kock, Helga Schröder, die Kreisgeschäftsführerin Gisela Kucknat und der Kreisvorsitzende Norbert Wellmann. Foto: Stefan Wolff

27 Jahre lang hat Bärbele Meyer zur Heide den Vorsitz des AWO-Ortsvereins Lippinghausen inne gehabt. Nun hat die 74-Jährige mit der vollen Zustimmung der Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus das Amt ihrer bisherigen Stellvertreterin Monika Schwannecke überlassen. mehr...

Die Klassensprecher der fünf sechsten Klassen der Olof-Palme-Gesamtschule mit den Projektleitern und Sponsoren des Projektes »Fit und fair im Netz«, (hinten von links) Eva-Lotte Heine, Klaus Wenske, Bettina Diekmann und Tanja Burmann. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen Fake-News auf der Spur

Die neuen Medien bestimmen immer stärker das Leben der Jugendlichen. Die Olof-Palme-Gesamtschule Hiddenhausen nahm dies zum Anlass, ihre Sechstklässler durch das Projekt »Fit und Fair im Netz« auf Risiken aufmerksam zu machen. mehr...


Helga Kohne und Friedel Böhse vom Kuratorium Erinnern, Forschen, Gedenken eröffnen die Ausstellung »Verschleppt und vergessen« über das Schicksal der Zwangsarbeiter im Raum Herford. Der Ukrainer Efim Gorgol war einer von ihnen. Foto: Daniela Dembert

Hiddenhausen 350 Zwangsarbeiter in Sundern

Hunderte von Zwangsarbeitern aus dem polnischen Pabianice schufteten im Zweiten Weltkrieg in den Lohmann-Werken in Sundern. Ihr Schicksal ist Teil der Ausstellung »Verschleppt und vergessen«, die im Hiddenhauser Rathaus zu sehen ist. mehr...


Die Organisatoren, (von links) Anja Birne, Lothar und Lisa von Bargen, Hausherr Burkhard Goldstein und Veronika Wehmeier, laden zum Schneeglöckchenfest auf Gut Bustedt ein. Am 10. März sind dort 40 Aussteller zu Gast. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen Frühlingsboten in hundert Variationen

Zum Schneeglöckchenfest lädt der Zweig OWL der Gartengesellschaft für Samstag, 10. März, ein. Es wird erstmals auf dem Gelände und in den Räumen des Gutes Bustedt in Hiddenhausen veranstaltet. mehr...


Am Tillbrett lässt sich anhand der Biegung des Werkstücks erkennen, welche Stellen noch zu bearbeiten sind. Foto: Daniela Dembert

Hiddenhausen Auf den Spuren von Robin Hood

Eigentlich wollte Benno Potthast nur zeigen, wie’s geht. Doch dann wurde aus der Vorführung ein Workshop im Bogenbau. mehr...


Sie sind ein eingespieltes Team und brauchen keine festgelegte Playlist für ihre Konzerte: das Trio Infernale mit Sebastian Dold, Jens-Henning Gläsker und Jens Kosmiky (von links).Foto: Kathrin Weege

Enger/Hiddenhausen Vor den Auftritten nie geprobt

Nach 25 Jahren und etwa 1000 Konzerten ist Schluss. Das Trio Infernale aus Enger gibt am 7. April sein letztes Konzert. Jens Kosmiky, Sebastian Dold und Jens-Holger Gläsker fällt der Abschied nicht allzu schwer. mehr...


Fred Hellmann ist seit 2014 Schöffe – Bewerbungen wieder möglich: Im Namen des Volkes

Hiddenhausen Im Namen des Volkes

Die Rechtsprechung hat ihn schon immer interessiert. Beruflich hat es Fred Hellmann zwar in die Verwaltung verschlagen, nebenbei allerdings beschäftigt er sich mit Recht und Gesetz – der 55-Jährige ist Schöffe. Aktuell sucht die Gemeinde Hiddenhausen wieder neue Schöffen. mehr...


Thomas Schäffer füttert seine Pfeilgift-Frösche. Sie gehören zu den Attraktionen des 11. Aquarianertages, der am Sonntag auf Gut Bustedt veranstaltet wird. Dabei gibt es nicht nur viel zu staunen, sondern auch informative Vorträge und eine Börse. Foto: Stefan Wolff

Hiddenhausen Siamesische Kampffische sind wahre Überlebenskünstler

Pfeilgift-Frösche, Schlammspringer und siamesische Kampffische erwarten die Besucher des 11. Ostwestfälischen Aquarianertages. Er wird am Sonntag, 25. Februar, auf dem Hiddenhauser Gut Bustedt veranstaltet. mehr...


Lena und Marco Elmers mit Söhnchen Moritz sind total glücklich, in Sundern dieses alte Haus gefunden zu haben. Mit Hilfe der Förderung aus dem Programm »Jung kauft Alt« konnten sie sich den Traum vom Eigenheim erfüllen. Foto: Karin Koteras-Pietsch

Hiddenhausen Junge Familien in alten Häusern

Der Traum vom Eigenheim scheitert für junge Menschen nicht selten an der Finanzierung. Genau hier greift das Programm »Jung kauft Alt« der Gemeinde Hiddenhausen. Familie Elmers kann das nur bestätigen. Mit Hilfe dieses Programms haben sie sich ihren Traum vom eigenen Haus erfüllt. mehr...


Ohne Gesetzbücher geht es manchmal doch nicht: Joachim Schramm berät Männer und Frauen in Rentenfragen. Weil der Bedarf so hoch ist und vieles nachgearbeitet werden muss, hat der 67-Jährige sich zuhause einen Arbeitsplatz eingerichtet. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen Der Mann für alle Rentenfragen

Wer mit der Beantwortung von Rentenfragen Geld verdient, heißt Rentenberater. Wer diese Tätigkeit ehrenamtlich ausübt, ist ein Versichertenberater. Von Letzteren gibt es etwa 2600 in Deutschland. Einer von ihnen ist der Hiddenhauser Joachim Schramm – und das seit 25 Jahren. mehr...


41 - 50 von 333 Beiträgen
Wetter in Herford
Freitag, 27. April 2018
Stark bewölkt, 6°C - 16°C
Samstag, 28. April 2018
Stark bewölkt, 11°C - 17°C
Sonntag, 29. April 2018
Regen, 10°C - 20°C
Montag, 30. April 2018
Stark bewölkt, 9°C - 15°C
Dienstag, 01. Mai 2018
Wolkig, 6°C - 13°C