Fr., 09.02.2018

Polizei hält BMW-Fahrer in Hiddenhausen an Alkoholisiert und hupend bei Rotlicht über die Ampel gefahren

Symbolfoto

Symbolfoto Foto: dpa

Hiddenhausen (WB). Auf dem Weg zur Autobahn 30 hat ein Streifenwagen der Autobahnpolizei Bielefeld am Donnerstag einen BMW-Fahrer angehalten, der hupend bei Rotlicht über eine Ampel gefahren war. Außerdem war er nach Angaben der Polizei alkoholisiert.

Kurz vor der A 30 kam den Autobahnpolizisten auf der Bünder Straße ein 5er BMW entgegen, dessen Fahrer die Hupe betätigte. Während sich die Polizisten wunderten, erkannten sie im Rückspiegel, dass der Autofahrer das rote Ampelsignal an der Kreuzung Bünder Straße und Löhner Straße ignorierte und weiter in Richtung Herford fuhr.

Die Beamten verfolgten den BMW bis zu einer nahegelegenen Tankstelle. Dort stellten sie bei dem 28-jährigen Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest bestätigte den Genuss von Alkohol. Der BMW blieb auf dem Tankstellengelände stehen.

Ein Arzt entnahm dem 28-Jährigen aus Hiddenhausen auf der Wache der Autobahnpolizei eine Blutprobe. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5503670?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F