>

Di., 16.08.2016

Faszinierendes Hobby: Edgar Loeber trainiert beim Verein Bogensport Ost Westfalia »Alles eine Frage der Übung«

Mit viel Kraft zieht Edgar Loeber den Carbonpfleil aus der etwa 70 Kilogramm schweren Strohscheibe. Während eines Familienurlaubs vor zehn Jahren fand der 56-Jährige Interesse am Bogensport. Seitdem trainiert er regelmäßig.

Mit viel Kraft zieht Edgar Loeber den Carbonpfleil aus der etwa 70 Kilogramm schweren Strohscheibe. Während eines Familienurlaubs vor zehn Jahren fand der 56-Jährige Interesse am Bogensport. Seitdem trainiert er regelmäßig. Foto: Gabriela Peschke

Von Gabriela Peschke

Löhne  (WB). »Alles ins Gold.« Nach diesem Motto zielen Bogenschützen auf das Zentrum – das Gold – der Zielauflagen. Diese Maxime hat Deutschland jetzt olympisches Silber in Rio de Janeiro gebracht durch die Bogenschützin Lisa Unruh. Doch nicht nur im fernen Brasilien, auch im heimischen Löhne können Bogenschützen zeigen, was sie drauf haben – so etwa beim Verein Bogensport Ost Westfalia.

Edgar Loeber zieht die Sehne seines Langbogens bis zum Mundwinkel. Konzentriert, in gespannter Körperhaltung schießt er den Pfeil ab. Dieser saust mit einer Start-Geschwindigkeit von bis zu 180 Kilometern pro Stunde auf die Zielscheibe zu. Fast 60 Meter weit. Und trifft sicher ins Gold.

»Alles eine Frage der Übung«, sagt der 56-Jährige lachend. Durch ein Ausprobieren im Familienurlaub in Italien kam er vor etwa zehn Jahren zum Bogensport. Danach ließ es ihn nie wieder los. Edgar Loeber, der von Beruf Lehrer ist, und, wie er sagt, »viel sitzen muss«, genießt das Schießen in freier Natur. Der Verein trainiert auf dem RWE-Gelände in Kirchlengern, zusätzlich nutzen die Bogenschützen ganzjährig eine Sporthalle in Löhne.

Das Besondere am Freiluftschießen: Hier kann, zusätzlich zum Scheibenschießen, auch die natürliche Jagd auf Tiere nachempfunden werden. Dazu besitzt der Verein fünf originalgetreue Nachbauten von Wildtieren: Fuchs, Dachs, Wildschwein, Gans und Ente aus einem festen Schaumstoff werden in einem angrenzenden Waldparcours platziert, und der Bogenschütze »erlegt« die Tiere durch einen Treffer ins »Kill«, das ist die markierte Herz-/Lungenregion.

Bogenschießen hat Ursprung in der Jungsteinzeit

»Das Bogenschießen lässt sich zurückverfolgen bis in die Jungsteinzeit«, erläutert Edgar Loeber. Die simulierte Situation mit Parcourstrecken von bis zu zehn Kilometern gebe dem Schützen die Gelegenheit, sich mit uralten Jagdpraktiken vertraut zu machen. Passend verweist er auf seinen hölzernen Langbogen, der spontan an Robin Hood denken lässt. Einfacher geht es für die Sportschützen mit sogenannten Recurve- oder Compound-Bögen. Sie sind kürzer und verfügen zum Teil über ein Visier, um das Ziel besser anzusteuern.

Edgar Loeber: »Zu unserem Verein gehören etwa 60 Mitglieder. Männer, Frauen, Jugendliche. Da gibt es ganz unterschiedliche Bedürfnisse und Leistungen.« Vom deutschen Landesmeister bis zum Schnupper-Schützen, der über den Volkshochschul-Kurs den Bogensport kennenlernen möchte. »Es kamen aber auch schon Interessenten, die das Bogenschießen über den Reha-Sport ausprobiert haben«, berichtet Edgar Loeber, der nicht nur dem Verein vorsteht, sondern auch in der Ausbildung engagiert ist. »Lernen kann das jeder. Denn es geht nicht um Kraft, sondern um Technik und Ausdauer, aber auch um Konzentration.« Deshalb sei der Bogensport auch eine meditative Form der Entspannung.

Ein Einstieg ins Bogenschießen kostet kein Vermögen. Fachgeschäfte verleihen Bogen mit Koffer schon ab 50 Euro pro Halbjahr. Hinzu kommen Armschutz, Köcher und Pfeile, die der Anfänger für etwa 100 Euro erwerben kann. Kein Wunder, dass auch die Olympiasiegerin Lisa Unruh gezielt für den Bogensport Werbung macht. Sie hoffe, dass demnächst auch viele Kinder sich für das Bogenschießen interessierten, wird sie nach dem Gewinn des ersten olympischen Edelmetalls in der Geschichte des deutschen Bogensports zitiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4232352?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514619%2F