Fr., 22.12.2017

Gunter Demnig setzt in Löhne Stolpersteine zum Gedenken an NS-Opfer Erinnerungen für die Ewigkeit

Der Künstler Gunter Demnig hat Löhne erneut besucht und vier weitere seiner Stolpersteine, wie hier für Fritz Kröger, verlegt. Sie erinnern an die Opfer des NS-Regimes erinnern sollen. In 21 Ländern liegen bereits mehr als 64.000 solcher kleinen Mahnmale als Erinnerung für die Ewigkeit.

Der Künstler Gunter Demnig hat Löhne erneut besucht und vier weitere seiner Stolpersteine, wie hier für Fritz Kröger, verlegt. Sie erinnern an die Opfer des NS-Regimes erinnern sollen. In 21 Ländern liegen bereits mehr als 64.000 solcher kleinen Mahnmale als Erinnerung für die Ewigkeit. Foto: Lukas Brekenkamp

Von Lukas Brekenkamp

Löhne (WB). 64.000 sogenannte Stolpersteine hat der Künstler Gunter Demnig in 21 Ländern bereits verlegt, damit die Namen von Opfern der NS-Zeit nicht in Vergessenheit geraten. Vier solcher Steine setzte er auch in Löhne in das Pflaster ein.

Neben Bürgermeister Bernd Poggemöller und weiteren Vertretern der Stadt kamen auch Anwohner und Verwandte der Opfer, um an deren Namen und deren Schicksal zu erinnern. »Diese Steine sind eine Erinnerung und eine Mahnung für die Generationen, die noch folgen«, sagte Bernd Poggemöller.

Vier solcher Stolpersteine waren von Gunter Demnig bereits im November des vergangenen Jahres verlegt worden. Versehen sind diese unter anderem mit Namen, Geburts- und Todesdatum sowie dem Grund für die Deportation. Recherchiert wurde dies in Löhne, federführend vom Stadtarchiv.

»Wir sind froh und dankbar, Teil ihres Kunstwerkes zu sein«, sagte Bernd Poggemöller an Gunter Demnig gerichtet. Der Künstler hatte bereits in den 1990er Jahren mit seinem Projekt begonnen.

An der Siemshofer Kirchstraße 14 etwa erinnert von nun an ein goldenes Schild auf einem Stolperstein an Willi Joecks. Marita Windmann, Tochter von dessen Witwe, las aus diesem Anlass aus einem Brief vor, den Willi Joecks seiner Ehefrau einen Tag vor seiner Hinrichtung geschrieben hatte. Er war am 2. November 1940 hingerichtet worden. Er habe sich aufgrund seines Glaubens als Zeuge Jehovas vor dem Kriegsdienst geweigert, sei verhaftet und später zum Tode verurteilt worden.

Nach einer Zwangssterilisation ermordet

Auch an der Werster Straße 73 wurde ein Stolperstein von Gunter Demnig auf den Gehweg eingesetzt. Dort erinnert ein Schild an Marie Wilhelmine Sander, die am 11. August 1941 in Hadamar getötet worden sei. Über ihrer Person sei laut Joachim Kuschke vom Stadtarchiv Löhne wenig bekannt. Bekannt sei allerdings, dass ihre Hinrichtung Teil der »Aktion T4« – der systematischen Ermordung von Menschen mit geistiger, körperlicher und seelischer Behinderung – gewesen sei.

Ein weiteres Mahnmal gedenkt an der Börstelstraße 26 an Fritz Kröger. Diesem sei aufgrund seines teils aggressiven Verhaltens Schizophrenie diagnostiziert worden. Infolge der »Sonderaktion gegen Arbeitsscheue« sei Fritz Kröger 1938 verhaftet und in das KZ Sachsenhausen überführt worden. Dort sei er nach einer Zwangssterilisation am 10. Januar 1939 ermordet worden.

Der vierte Stolperstein, den der Künstler an der Weihestraße 34 einsetzte, ist Johanne Clara Schierholz, geborene Rürupsmüller, gewidmet. Sie habe an Depressionen gelitten und sei zur Behandlung in die Heilanstalt Gütersloh eingewiesen worden. Johanne Clara Schierholz sei am 24. Juni 1941 nach Scheuern verlegt worden. Scheuern fungierte als eine sogenannte Zwischenanstalt für die Tötungsanstalt Hadamar. Am 23. Juli habe der Transport mit 78 weiteren Patienten stattgefunden. Auf dem Weg sollen diese bereits hingerichtet worden sein. Die Todesursachen seien in allen Fällen falsch angegeben worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5374958?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F