Di., 06.03.2018

Inhaber will Betrieb in Löhne aufrechterhalten - mit Video Nach Brand in Tischlerei: »Wir machen weiter«

Einen Tag nach dem Feuer im »Atelier für Holzbau« ist von dem dreistöckigen Betriebs- und Wohngebäude nur noch eine Ruine übrig geblieben. Einen größeren Feuereinsatz hat es auch am Sonntag aufgrund eines Glutnestes gegeben.  

Einen Tag nach dem Feuer im »Atelier für Holzbau« ist von dem dreistöckigen Betriebs- und Wohngebäude nur noch eine Ruine übrig geblieben. Einen größeren Feuereinsatz hat es auch am Sonntag aufgrund eines Glutnestes gegeben.  

Von Rajkumar Mukherjee

Löhne (WB). Das wichtigste Signal nach dem verheerenden Brand in seinem »Atelier für Holzbau« hat Inhaber Christoph Schormann in einer Mitarbeiterversammlung gegeben: »Wir machen unverzüglich weiter!«

 Wie berichtet, war es am Sam­stagabend gegen 21 Uhr zu einem Feuer im dreistöckigen Betriebs- und Wohngebäude an der Löhner Straße gekommen.

Die Ermittlung der Brandursache in dem etwa 1000 Quadratmeter großen Gebäude gestalte sich schwierig, teilte die Kreispolizei Herford gestern mit. Ursache dafür sei die große Einsturzgefahr. Zudem hätten die Brandermittler der Kriminalpolizei das Gebäude aufgrund großer Hitze erst am Montagvormittag betreten können. Die Brandstelle sei weiter beschlagnahmt, die Ermittlungen gehen weiter. Auch die Höhe des Schadens werde noch ermittelt.

Für einen weiteren großen Einsatz hatten am Sonntag Glutnester gesorgt. Das Feuer war durchgezündet und löste gegen 17 Uhr einen etwa dreistündigen Einsatz für die Löschgruppe Gohfeld-Wittel aus, berichtete Ralf Krause, Leiter der Feuerwehr Löhne: »Es lag insgesamt eine hohe Brandlast mit Glutbildung und großer Wärmestrahlung vor.« Grund dafür sei die große Menge an Massivholz in der Tischlerei und Zimmerei gewesen.

Eine wichtige Entscheidung habe Ralf Krause am Samstag in Bezug auf benachbarte Gebäude treffen müssen. »Es war schnell klar, dass wir die extrem einsturzgefährdete Tischlerei nicht retten können. Deshalb haben wir die Firma Wellteam im Blick gehabt«, sagte er. So sei es auch zu einem noch nicht in Löhne dagewesenen Einsatz von gleich vier Drehleitern aus Löhne, Bad Oeynhausen, Vlotho und Hiddenhausen gekommen. Während das Löschwasser von zwei Drehleitern auf die brennende Tischlerei gerichtet war, schützten die beiden weiteren in Riegelstellung die Firma Wellteam. Dort seien Schäden lediglich an der Front und den Fenstern entstanden.

Ein »herausragendes Lob« sprach Christoph Schormann (44) der Feuerwehr aus: »Sie haben schnell und koordiniert gehandelt.« Vor dem Feuer hatten sich zuvor sein Vater Alwin (76) sowie ein Sohn und eine Schwägerin retten können. Sie wohnten bislang am Firmengebäude.

Positives Signal für die 15 Mitarbeiter

Zudem seien 15 Mitarbeiter in der Firma tätig. Deshalb sollte auf der nach dem Brand einberufenen Versammlung klar werden, dass Aufträge weiter bearbeitet werden. »Wir sind für 15 Familien verantwortlich, deshalb ist der Schritt so wichtig. Hilfe erhalten wir von befreundeten Firmen, darunter Becker Fenster aus Herford«, sagte Christoph Schormann. Auch Vater Alwin, der die Firma in den 1970er Jahren an der Löhner Straße gegründet hatte, werde wieder einsteigen. Großen Dank sprach Christoph Schormann auch Bürgermeister Bernd Poggemöller aus. Er habe zugesichert, dass die Stadt prüfe, Räume zur Verfügung zu stellen.

Unterdessen sind bei den Löscharbeiten fünf Feuerwehrleute leicht verletzt worden. Sie waren auf eisglatten Flächen ausgerutscht. Darauf, dass es auch in anderer Hinsicht ein anstrengendes Wochenende war, verwies Ralf Krause. So lösten am Sonntag versehentlich drei Brandmeldeanlagen aus: um 14 Uhr bei Bauformat, um 14.20 Uhr bei Hermes an der Dieselstraße und um 15.15 Uhr bei MB-Logistik. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5569857?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F