Di., 13.03.2018

Musikkorps der Stadt Löhne ist bei Jahreskonzert »durch Zeit und Raum« unterwegs Das »A-Team« der Blasmusik

Für Abwechslung sorgen die »Bielefeld Pipes and Drums«, die auch in musikalischer Kombination mit der klassischen Blasmusik des Musikkorps überzeugen.

Für Abwechslung sorgen die »Bielefeld Pipes and Drums«, die auch in musikalischer Kombination mit der klassischen Blasmusik des Musikkorps überzeugen. Foto: Lydia Böhne

Von Lydia Böhne

Löhne (WB). Facettenreiche Blasmusik und vielseitige Märsche – beides hat das Musikkorps der Stadt Löhne in der Werretalhalle präsentiert. Unter der Leitung von Gerhard Sowa stand das Jahreskonzert »MusikART« unter dem Titel »Blasmusik durch Zeit und Raum«.

Unter lautem Applaus der 420 Besucher liefen die 52 Instrumentalisten in den Saal ein. Keine Frage – mit seiner Tonkunst hat sich das Musikkorps über die Jahre einen Namen gemacht und stetig neue Fans für die Blasmusik gewinnen können. Sicher liegt diese Beliebtheit auch an der gelungenen Stückauswahl, die auch bei diesem Konzert zwischen modern und traditionell pendelte.

Auftritt gekonnt in Szene gesetzt

Mit dem bekannten Intro der amerikanischen 1980er-Jahre-Serie »Das A-Team« eröffnete das Musikkorps sein Jahreskonzert. Während musikalisch die Atmosphäre der von heldenhaften Taten geprägten Actionserie transportiert wurde, war aus dem Hintergrund eine Stimme zu hören: »Wenn Sie einfach gute Musik hören möchten, rufen sie doch das Musikkorps«. Ein glänzender Auftritt gekonnt in Szene gesetzt.

Das Publikum hatte den Auftakt noch nicht ganz beklatscht, da kündigte Moderator Thomas Bues bereits den nächsten Höhepunkt an. Mit »Raiders March« von Komponist John Williams hatte sich das Blasorchester ein technisches Mammut-Projekt aufgebürdet. »Unser zweitschwerstes Stück«, verriet Bues. Fast war es, als würde Indianer Jones zum Klang seiner Filmmusik nicht durch den Dschungel, sondern durch die Werretalhalle hechten.

Von Anstrengung oder Nervosität der Instrumentalisten war nichts zu spüren. Souverän meisterte das Musikkorps diesen Titel und holte sich anschließend den gebührenden Applaus vom begeisterten Publikum ab. Stolz lobte auch Orchesterleiter Gerhard Sowa die Leistung mit einem Daumen-Hoch-Zeichen in Richtung seiner Schützlinge.

Abwechslungsreicher Stilbruch mit »Bielefeld Pipes and Drums«

Mit »Carnival de Paris« ließen die Musiker das internationale Flair der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich 1998 aufkommen. Mit den Worten: »Jetzt wird es laut«, begrüßte Thomas Bues die Dudelsackformation »Bielefeld Pipes and Drums« auf der Bühne. Die traditionelle Musik Schottlands, stilecht in Kilt vorgetragen, bildete einen abwechslungsreichen Stilbruch zur klassischen Blasmusik.

Dass beide auch ganz wunderbar zusammen harmonieren können, zeigten zum Beispiel die gemeinsamen Stücke »Highland Cathedral« und »Scotland the brave«, die den krönenden Abschluss des zweieinhalbstündigen Konzertes markierten.

Vorausgegangen waren ein Auftritt des neu gegründeten Spielmannszugs, mehrere Soli, unter anderem von Ralf Sundermeier, Julia Rademacher und Maik Brune sowie ein Auftritt von Marleen Otzen an der Kesselpauke. Bemerkenswert waren zudem ein Potpourri der bekanntesten amerikanischen Märsche sowie eines aller Märsche aus den »Star Wars«-Filmen.

Aus ihrem Repertoire hatten die Instrumentalisten auch das Stück »Gruß an Mielec« ausgegraben, das seit 2006 nicht mehr gespielt worden war. Christoph Reichelt, der das Stück für das Musikkorps komponiert hatte, verfolgte die Darbietung der Polka aus der ersten Reihe. Aus Reichelts Feder stammt unter anderem der Marsch der Bundeswehr zu deren 50-jährigem Bestehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5587044?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F