Mo., 16.04.2018

Mehr als 1500 Besucher informieren sich in der Löhner Werretalhalle über heimische Pflanzen Naturgartenforum bleibt ein Magnet

Während des Natur- und Naturgartenforums gehören (von links) Sebastian Mager, Michael Lenger und Angela Larusch mit 30 anderen Personen zum Organisationsteam und haben mehr als 200 heimische Pflanzen zum Verkauf angeboten.

Während des Natur- und Naturgartenforums gehören (von links) Sebastian Mager, Michael Lenger und Angela Larusch mit 30 anderen Personen zum Organisationsteam und haben mehr als 200 heimische Pflanzen zum Verkauf angeboten. Foto: Kristin Wennemacher

Von Kristin Wennemacher

Löhne (WB). Mit mehr als 40 Ständen und 1500 Besuchern ist das Naturgartenforum in der Werretalhalle wieder sehr erfolgreich gewesen. »So viele Aussteller hatten wir noch nie, und wir hätten keinen Platz für mehr Aussteller«, sagte Initiator Karl Heinz Niehus.

Zum sechsten Natur- und Naturgartenforum hatte die ehrenamtliche Regionalgruppe Naturgartenforum Löhne in Kooperation mit der Volkshochschule Löhne unter dem Motto »Schritte zum Naturgarten – Leben wieder leben lassen« eingeladen.

Raphael (8) darf eine Erdkröte in die Hand nehmen. Foto: Kristin Wennemacher

Ausgestellt wurde alles, was der Erhaltung der biologischen Vielfalt dient. Der Schwerpunkt wurde dabei auf Pflanzen gesetzt, die man in keiner Gärtnerei kaufen kann. »Hier findet man nur heimische Pflanzen. Insekten kennen nämlich die Pflanzen aus aller Welt nicht und fliegen dort nicht hin«, erklärte Karl Heinz Niehus. Das habe sich in den vergangenen Jahren zu einem großen Problem entwickelt. »Ohne Insekten können wir nicht überleben. Deswegen müssen wir ihnen helfen, indem man heimische Pflanzen im Garten hat«, sagte er. Das Organisationsteam bot mehr als 200 heimische Pflanzenarten zum Verkauf an: darunter auch die Blauweideriche, welche als Wildpflanze des Jahres 2018 gekürt wurde.

Kinder dürfen mitmachen

Neben dem Kennenlernen verschiedener Pflanzen konnten sich die Besucher auch über unterschiedliche Vogelarten informieren. Zudem gab es diverse Stände, an denen die Besucher Gemüse, selbst gemachten Honig oder Marmelade probieren konnten. Ursula Rücks bot nicht nur bekannte Marmeladensorten wie die Erdbeermarmelade an: Beliebt war ihre selbst gemachte Mispelmarmelade. Bereits im vergangenen Jahr hatte sie einen Stand im Naturgartenforum und reiste erneut aus Hannover an: »Die Gespräche hier sind immer so gut, und es gibt immer so viele Kunden, die sich für die außergewöhnlichsten Sorten interessieren«, erzählte sie.

Kerstin Eikmeier zeigt selbst gemachte Dekorationen. Foto: Kristin Wennemacher

An anderen Ständen konnten die Besucher aktiv mitmachen. Der zehnjährige David baute zusammen mit seiner Schwester Daria (8) ein Vogelhaus. »Es macht viel mehr Spaß, wenn man mitmachen kann«, sagte David. Das Material wurde dabei von der »Biologischen Station Ravensberg« zur Verfügung gestellt. »Die Halbhöhlen waren sofort ausverkauft«, sagte Gabriela Potabgy.

Draußen hatte unter anderem der Verein »Ins Freie« seinen Stand. Dr. Karl-Robert Wolf und Björg Dewert zeigten den Besuchern Kröten und Molche. Die Besucher konnten eine Kröte auch auf die Hände nehmen. Neben den Ständen gab es zudem Kurzvorträge, zum Beispiel zum Thema Wildbienen.

Zu den Besuchern gehörte Roman Akrap, der zusammen mit Sandra Krüger und den Söhnen zur Werretalhalle gekommen war. Sie waren froh, das Naturgartenforum besucht zu haben – weil sie einen Naturgarten anlegen wollen. »Mit so vielen Ständen haben wir nicht gerechnet«, sagte Roman Akrap.

Auch im nächsten Jahr soll das Naturgartenforum wieder in der Werretalhalle stattfinden, teilten die Organisatoren mit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5663699?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F