Fr., 13.07.2018

Schlagerstar Mickie Krause ist am 18. August bei »Schlager im Park« Schon immer ein Entertainer

Bei der Veranstaltung »Schlager im Park« am Samstag, 18. August, auf dem Gelände des Landschaftsparks Aqua Magica wird Schlagerstar Mickie Krause gegen 23 Uhr mit von der Partie sein. Direkt davor hat er noch Auftritte in Willingen und Essen.

Bei der Veranstaltung »Schlager im Park« am Samstag, 18. August, auf dem Gelände des Landschaftsparks Aqua Magica wird Schlagerstar Mickie Krause gegen 23 Uhr mit von der Partie sein. Direkt davor hat er noch Auftritte in Willingen und Essen. Foto: dpa

Von Renée Trippler

Löhne/Bad Oeynhausen (WB). Mallorca-Star Mickie Krause steht am Samstag, 18. August, bei »Schlager im Park« auf der Aqua Magica auf der Bühne. Im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT erzählt der Partymusiker aus dem Münsterland, wie der Berufsalltag als »Ganzjahreskünstler« aussieht und worauf sich die Schlagerfans freuen können.

Ein paar Auftritte auf Mallorca und in Deutschland stehen noch an, dann gönnt sich Mickie Krause zum ersten Mal seit langem zwei Wochen Urlaub mit seiner Familie. Und zwar zuhause in Deutschland. »Wir waren sonst vier Wochen auf Mallorca, aber das war kein wirklicher Urlaub«, sagt der Ballermann-Star. Zehn bis 15 Termine auf der Insel stehen im Sommer noch auf dem Programm, und nach der Mallorca-Saison ist vor der Après-Ski-Saison, die nahtlos in die Karnevalssaison übergeht. »Es gibt eigentlich keine Zeit im Jahr, wo mal nichts los ist. Der April ist vielleicht mal ruhiger, aber sonst bin ich ständig unterwegs und jeden Freitag und Samstag auf der Bühne«, sagt Mickie Krause. Anstrengend sei nur das Reisen – manchmal mehr als 1500 Kilometer an einem Tag. Aber das gehöre eben dazu: »Wenn das Reisen nicht wäre, hätte ich den besten Beruf der Welt. Ich habe mir den Job selbst ausgesucht, habe mein Hobby zum Beruf gemacht.«

So begann Krauses Karriere

Dass er Musik machen würde, habe für ihn schon sehr früh festgestanden. »Ich hatte mit 15 meine erste eigene Rockband mit Jungs aus meinem Dorf. Ich war immer derjenige, der die Leute unterhalten konnte«, sagt der Künstler.

Zwar sei nicht von Anfang an geplant gewesen, Partymusik zu machen, er sei aber sehr zufrieden damit. Auch wenn sich seit dem Durchbruch Ende der 1990er Jahre einiges verändert habe: »Ich stehe seit 20 Jahren auf Mallorca auf der Bühne, natürlich hat sich auch das Publikum verändert. Manchmal bekommt man den Eindruck, dass das Publikum damals nicht so verwöhnt war, weil es nicht so ein Überangebot gab.«

Auch auf sozialen Medien müsse man ständig präsent sein, sagt er. Er poste aber prinzipiell nur als Mickie Krause, sein Privatleben sei ihm sehr wichtig: »Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps.«

Inventar auf der Sonneninsel

Auch seine Familie hält er bewusst aus der Öffentlichkeit heraus: »Warum sollen meine Kids auch damit konfrontiert werden, was ich beruflich mache?« Es gelinge aber in der Regel sehr gut, das Privatleben zu wahren, auch wenn ihn Fans auf Mallorca erkennen. »Ich begegne den Leuten mit Höflichkeit, und sie verstehen dann auch, wenn man privat mit seiner Familie unterwegs ist und nicht fotografiert werden möchte«, sagt Krause.

Auf Mallorca gehört Mickie Krause mittlerweile zum Inventar. Auf der Insel ist er mit Hits wie »Zehn nackte Friseusen« und »Geh mal Bier holen« groß geworden. Das Jahr über ist der gelernte Jugend- und Heimerzieher auch viel in Deutschland unterwegs. Die Auftritte in der Heimat unterscheiden sich von denen auf der Insel, berichtet er. »Die Leute sind auf Mallorca im Urlaubsmodus und vielleicht ein bisschen entspannter. Auf Mallorca gehen sie aber dann einfach in den Mega-Park, wo verschiedene Künstler auftreten. Zu Veranstaltungen wie ›Schlager im Park‹ kommen die Leute ganz bewusst, um Mickie Krause zu sehen.«

Vorfreude auf Auftritt in Löhne

Er habe in Deutschland viele Parties erlebt, bei denen die Stimmung sogar besser gewesen sei als auf Mallorca. »Ich habe schon so viele tolle Parties in OWL gehabt, so viele tolle Auftritte im ›GoParc‹ in Herford und auch in Löhne«, betont er. Leider könne man bei diesen Terminen den Fans nicht immer gerecht werden. Auch am 18. August wäre es wie so oft: »rein, raus und weiter«. Er trete an dem Tag erst in Willingen auf, dann in Essen und schließlich um 23 Uhr bei »Schlager im Park«.

Er verspricht den Besuchern des Open-Air-Festivals aber das volle Mickie-Krause-Programm mit allen Hits aus den vergangenen Jahren: »Es wird keiner nach Hause gehen und sagen ›den Song hätte ich aber gerne noch gehört‹.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901817?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F