Mi., 07.02.2018

Rödinghauser beim WWE-Energy Camp dabei Energiewende im Fokus

Janine Meyer und Samira Gehrke (rechts) bauen eine elektrische Schaltung in der Ausbildungswerkstatt von Westfalen Weser Netz. Unterstützt werden sie von Ausbilder Daniel Westermann.

Janine Meyer und Samira Gehrke (rechts) bauen eine elektrische Schaltung in der Ausbildungswerkstatt von Westfalen Weser Netz. Unterstützt werden sie von Ausbilder Daniel Westermann.

Rödinghausen (WB). Samira Gehrke und Janine Meyer von der Gesamtschule Rödinghausen waren zwei der 24 Schüler aus OWL, die jetzt am »Energy Camp« des Energieversorgers Westfalen Weser Energie (WWE) teilgenommen haben.

In der Region entdeckten sie die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Energieversorgung. Ein Schwerpunkt lag auf dem Thema Elektromobilität, ihre Alltagstauglichkeit und die Möglichkeiten in Bezug auf die Umsetzung der Energiewende.

Thema Engergiewende

»Die Schüler hatten vor Ort die Chance, aktuelle energietechnologische Entwicklungen zu hinterfragen und die Energiewende mit ihren Auswirkungen und Herausforderungen für einen Netzbetreiber kennenzulernen«, so Anne Stracke-Hoberg, zuständig für Schul- und Jugendkommunikation bei WWE.

Neben Infos rund um die Energiewende, erhielten die Schüler Einblicke in die Gewinnung von Strom aus Biogas. Experimente und Workshops ergänzten das theoretische Wissen. So waren die wissbegierigen Jugendlichen unter anderem im Schülerlabor der Universität Paderborn und haben in der Ausbildungswerkstatt von Westfalen Weser Netz in Kirchlengern ihre praktischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5491841?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F