Do., 14.06.2018

Am 24. Juni gibt’s in Bruchmühlen erstmals einen Hollandmarkt Blumen, Käse, Pommesund noch mehr

Nach dem erfolgreichen Oldtimertreffen im vergangenen Jahr freuen sich Andreas Dix (von links), Anna-Lena Barre und Jan-Niklas Barre auf den ersten Hollandmarkt am Wohnzentrum Bruchmühlen und der Firma Dix.

Nach dem erfolgreichen Oldtimertreffen im vergangenen Jahr freuen sich Andreas Dix (von links), Anna-Lena Barre und Jan-Niklas Barre auf den ersten Hollandmarkt am Wohnzentrum Bruchmühlen und der Firma Dix. Foto: Angelina Zander

Von Angelina Zander

Rödinghausen (WB). Poffertjes, bunte Blumenpracht und Käse: Bei dem Gedanken daran geht Holland-Fans das Herz auf. 30 Standbetreiber haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren Angeboten durch Niedersachsen zu fahren und ein Stück des Landes nach Deutschland zu bringen. Am Sonntag, 24. Juni, macht der Holland-Markt erstmals Halt in Bruchmühlen.

Eingeladen hat sie die Werbegemeinschaft Bruchmühlen. Der Vorsitzende Andreas Dix hat das Konzept im vergangenen Jahr in Osnabrück entdeckt und war sofort angetan: »Besonders gut haben mir die vielen Pflanzen gefallen. Und der Backfisch war natürlich auch lecker«, erinnert er sich. Von den holländischen Spezialitäten begeistert, stellten die Mitglieder der Werbegemeinschaft einen Kontakt zu den Marktbetreibern her und überzeugten sie, den Weg bis nach Bruchmühlen anzutreten.

Holländische Spezialitäten von 12 bis 18 Uhr

Am Sonntag, 24. Juni, ist es dann soweit. Zwischen dem Wohnzentrum Bruchmühlen und der Firma Dix werden sich die 30 Standbetreiber und, so hoffen die Veranstalter, auch zahlreiche Besucher in der Zeit von 12 bis 18 Uhr tummeln. Denn wenn es nach der Werbegemeinschaft geht, soll sich der Duft von frischen Blumen und holländischem Käse noch häufiger auf dem Gewerbegebiet verbreiten. Eine Blaskapelle aus Holland soll für die richtige Stimmung sorgen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Werbegemeinschaft Bruchmühlen auf dem Gelände der Unternehmen etwas Besonderes einfallen lässt: Bereits im vergangenen Jahr ist dort ein Oldtimertreffen veranstaltet worden. »Das war ein voller Erfolg«, sagt Andreas Dix, Inhaber der Dix GmbH. Nach den Autos folgt in diesem Jahr etwas für Leib und Seele. Weingummi, Poffertjes und Honigwaffeln versprechen süßen Genuss. Doch auch Herzhaftes haben die Standbetreiber des Hollandmarktes im Gepäck. Käse und Wurstspezialitäten sollen ebenfalls angeboten werden.

Verkaufsoffener Sonntag schließt sich an

Wer neben den kulinarischen Leckereien auf das Stöbern nicht verzichten möchte, für den gibt es Stände mit Handarbeiten, Kleidung oder Mützen. Und den verkaufsoffenen Sonntag in der Stadt. Das Wohnzentrum Bruchmühlen und die Firma Dix werden öffnen. »Auch einige andere Geschäfte in der Stadt haben geöffnet, aber wahrscheinlich nicht alle«, vermutet Andreas Dix. Von 13 bis 18 Uhr findet der verkaufsoffene Sonntag statt.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5817039?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F