Di., 27.02.2018

Mitgliederversammlung des Ortsvereins – Vorstand im Amt bestätigt AWO Lenzinghausen zieht Bilanz

Der Vorstand des AWO-Ortsvereins ist bei der Jahreshauptversammlung für weitere zwei Jahre bestätigt worden. Er besteht aus Helga Eckert (von links), Berthold Vilbrandt, Ulla-Britta Rüsing, Heidi Menkhoff-Stein und Petra Butzke.

Der Vorstand des AWO-Ortsvereins ist bei der Jahreshauptversammlung für weitere zwei Jahre bestätigt worden. Er besteht aus Helga Eckert (von links), Berthold Vilbrandt, Ulla-Britta Rüsing, Heidi Menkhoff-Stein und Petra Butzke. Foto: Daniela Dembert

Von Daniela Dembert

Spenge (WB). Echte Lebensqualität entsteht durch das Erleben von Gemeinschaft, durch Teilhabe am sozialen Miteinander und kulturelle Angebote. Der Förderung von Teilhabe und Gesellschaftspflege hat sich die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Lenzinghausen verschrieben. In seiner Mitgliederversammlung resümierte der Ortsverein jetzt seine Aktionen des vergangenen Jahres und blickte auf Vorhaben in 2018.

Bei der Wunschzettelaktion zu Weihnachten konnten 24 Menschen beschenkt werden. Zusätzlich wurde durch Margit und Berthold Vilbrandt gespendete Bekleidung verteilt. Die Geburtstagskarten der AWO erfreuen sich großer Beliebtheit. »Wir haben 2018 an 80-Jährige und über 85-Jährige 160 Glückwunschkarten versandt. Ein Ehepaar hat sich sogar mit einer handgeschriebenen Karte bedankt«, berichtet Petra Butzke.

Besorgt zeigt sich die Vorsitzende des Ortsvereins über den Fortbestand des Seniorenclubs: »Vereinsamung im Alter ist ein Thema von wachsender Bedeutung. Der Seniorenclub bietet geselligen Austausch und ermöglicht Ausflugsfahrten. Wir brauchen für die Organisation dringend mehr helfende Hände, denn auch unsere Ehrenamtlichen werden nicht jünger«, erklärt Butzke.

750 Euro bei Haussammlung zusammen gekommen

750 Euro hat Klaus-Peter Jankowski im vergangenen Jahr bei der Haussammlung zusammengetragen. Mit den im Ortsverein verbleibenden 450 Euro konnten zu gleichen Teilen der Waldkindergarten im Katzenholz, der Förderverein der Grundschule sowie eine Fahrt des Seniorenclubs unterstützt werden. Anfang April wird Jankowski die diesjährige Haussammlung starten.

Bis zu 600 Euro beabsichtigt der Verein 2018 für Kinder auszugeben, eine ebenso hohe Summe wird für die Seniorenarbeit veranschlagt. »Wir möchten Kindern aus finanziell geschwächten Familien ermöglichen, an AWO-Freizeiten teilzunehmen. In Zusammenarbeit mit der Freibadinteressengemeinschaft bieten wir im Sommer ›Schwimmen zum Null-Tarif‹ an, bezuschussen Schwimmkurse im Gartenhallenbad und leisten finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung von Schultornistern, Kinderwagen oder anderem«, zählt Butzke auf. Familien, die Hilfe möchten, können sich bei der AWO-Ortsvereinsvorsitzenden melden.

Vorstand wiedergewählt

Weiterer Programmpunkt der Jahreshauptversammlung des 84 Mitglieder zählenden Vereins waren die Vorstandswahlen, bei denen der erweiterte Vorstand wiedergewählt wurde. Vorsitzende bleibt Petra Butzke, deren Stellvertreterin und Vorsitzende des Seniorenclubs ist Helga Eckert. Als Kassiererin wurde Heidi Menkhoff-Stein bestätigt und wird vertreten durch Berthold Vilbrandt. Zur Schriftführerin wurde Ulla-Britta Rüsing gewählt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5554014?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514632%2F