Do., 08.03.2018

Forstbetriebsverband Vlotho-Valdorf-Exter informiert Mitglieder So steht es um den Wald

Die Waldbesitzer aus Vlotho, Valdorf und Exter erfahren jetzt Genaueres über ihre Bestände.

Die Waldbesitzer aus Vlotho, Valdorf und Exter erfahren jetzt Genaueres über ihre Bestände. Foto: dpa

Vlotho (WB). Der Forstbetriebsverband Vlotho-Valdorf-Exter hält am Dienstag, 20. März, ab 19 Uhr im Moorland Senkelteich seine Jahreshauptversammlung ab. Dabei wird die neue Forsteinrichtung vorgestellt.

Die Forsteinrichtung, teilt der Verband mit, ist ein wichtiges Planungsinstrument für die Waldbesitzer, das den Ist-Zustand sämtlicher Bestände des Verbandswaldes erfasst. Es bezieht sich immer auf einen Zeitraum von zehn Jahren.

Die Forsteinrichtung ist neu im Verband: Nun stehen zum ersten Mal verlässliche Daten über den Wald in Vlotho, Valdorf und Exter zur Verfügung. Er ist 709 Hektar groß. Diese Fläche gehört 638 verschiedenen Waldbesitzern. Mehr als 76 Prozent der Waldbesitzer haben Flächen, die weniger als einen Hektar groß sind. Diese Flächen machen wiederum 23,7 Prozent des Forstbetriebsverbandes aus.

Für Ostwestfalen-Lippe typischer Kleinstprivatwald

Nur sieben Betriebe haben eine Größe von 10 bis 30 Hektar, die durchschnittliche Größe liegt bei 1,11 Hektar. Es handele sich, so der Verband, »um den für Ostwestfalen-Lippe typischen Kleinstprivatwald, der in Kombination mit der zerstreuten Lage die Bewirtschaftung in der Praxis vor Herausforderungen stellt.«

In den Beständen findet sich vor allem Laubholz: Es hat einen Anteil von 83 Prozent in den hiesigen Wäldern. Dabei ist die Buche mit 42 Prozent am weitesten verbreitet. Beim Nadelholz (17 Prozent) handelt es sich hauptsächlich um Fichtenwälder.

Nachhaltigen Nutzungssatz von Holz ermittelt

Es wachsen pro Jahr und Hektar im Durchschnitt 7,2 Kubikmeter Holz zu. Als nachhaltiger Nutzungssatz sind fünf Kubikmeter pro Jahr und Hektar ermittelt worden.

Als Auswertungen stehen nun jedem Waldbesitzer das Flächenbuch und die Bestandsblätter über die Geschäftsführung des Forstbetriebsverbandes digital zur Verfügung. Geschäftsführer Helmut Henneking und Vorsitzender Martin Prött hoffen auf eine rege Teilnahme der Waldbesitzer an der Jahreshauptversammlung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5575535?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514631%2F