Do., 17.05.2018

Hegering Bad Driburg eröffnet Lehrpfad über heimische Wildtiere Der Natur auf der Spur

In Bad Driburg haben Kinder nun die Chance, heimische Tiere näher kennenzulernen. Dafür gesorgt haben (von links) Stephan Jakob (Hegering Bad Driburg), Ina Hegemann (Vorsitzende Hegering), Bürgermeister Burkhard Deppe und Achim Frohss (Kreisjägerschaft).

In Bad Driburg haben Kinder nun die Chance, heimische Tiere näher kennenzulernen. Dafür gesorgt haben (von links) Stephan Jakob (Hegering Bad Driburg), Ina Hegemann (Vorsitzende Hegering), Bürgermeister Burkhard Deppe und Achim Frohss (Kreisjägerschaft). Foto: Greta Wiedemeier

Bad Driburg (WB/gw). »Selbst hier im Ländlichen wundert man sich immer wieder, wie wenig einige Kinder über die Natur wissen«, stellt Achim Frohss, Vertreter der Kreisjägerschaft, betroffen fest. Um dieser erschreckenden Tatsache entgegenzuwirken, gibt es in Bad Driburg jetzt eine neue Attraktion: Einen Naturerlebnispfad, der die heimische Fauna verständlich näherbringt.

Die vier Informationstafeln wurden am Heineweg nahe des Bad Driburger Krankenhauses aufgestellt. Sie informieren über Reh-, Rot- und Schwarzwild, Wolf, Fuchs, Waschbär, Steinmarder und Hase. Schon seit einigen Wochen können Spaziergänger dort viel Neues lernen und die Natur einmal ganz bewusst erleben.

Kinder als Zielgruppe

»Wir wollen vor allem jüngere Kinder sowie die Kindergärten und Schulen in der Umgebung damit ansprechen, aber auch alle anderen Spaziergänger waren bisher positiv überrascht«, erklärte Stephan Jakob, der im Hegering Bad Driburg für die Initiative »Lernort Natur« zuständig ist, bei der offiziellen Einweihung.

Bisher gibt es in Bad Driburg das Arboretum zum Thema Flora sowie Informationen zur Wasserwelt am Stadtteich. Der Bereich der heimischen Fauna war noch nicht abgedeckt, ist für Kinder aber oft besonders interessant. Bei der Umsetzung der Idee wurde besonderer Wert auf Barrierefreiheit und Zentrumsnähe gelegt.

»Der Pfad ist für alle Generationen geeignet. Er ist relativ eben, asphaltiert und außerdem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen«, betonte Stephan Jakob. Zusätzlich zu den schon vorhandenen Bänken sollen noch einige mehr aufgestellt werden, damit auf der Strecke genügend Gelegenheiten zum Verschnaufen vorhanden sind.

Bereits auf dem Adventsmarkt hatte der Hegering Wildbratwürstchen verkauft, um eine Grundlage zur Finanzierung des Projektes zu schaffen.

Großzügige Unterstützung

Durch großzügige Unterstützung der Allianz Agentur Hegemann, der Westfalen Weser Energie GmbH, dem Förderkreis Natur und der Kreisjägerschaft Höxter konnte die Umsetzung innerhalb weniger Monate realisiert werden: Im September des vergangenen Jahres wurde der erste Kontakt mit der Stadt hergestellt, im Februar war alles in trockenen Tüchern.

»Eine Genehmigung, für etwas, das im Interesse der Bürger ist, erteilen wir natürlich immer gerne«, lobte Bürgermeister Burkhard Deppe bei der Eröffnung den Hegering.

Die Initiatoren hoffen, die Förderung der Kinder im Bereich Natur mit dem Erlebnispfad einen weiteren Schritt voran zu bringen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5744728?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851031%2F