Sa., 30.12.2017

Jubiläumsjahr 2017 wird in einer Zeitkapsel festgehalten Verschlossen für 100 Jahre

Norbert Villmer (von links) und Rembert Stiewe vom Festausschuss, Bürgermeister Hubertus Grimm und Celine Niemann von Beverungen Marketing mit den Unterlagen und Dokumenten, die in der Zeitkapsel verewigt werden.

Norbert Villmer (von links) und Rembert Stiewe vom Festausschuss, Bürgermeister Hubertus Grimm und Celine Niemann von Beverungen Marketing mit den Unterlagen und Dokumenten, die in der Zeitkapsel verewigt werden. Foto: Alexandra Rüther

Von Alexandra Rüther

Beverungen (WB). Das Jubiläumsjahr, in dem Beverungen das 600-jährige Bestehen der Stadtrechte gefeiert hat, geht zu Ende. In 100 Jahren sollen die Menschen, die dann in Beverungen leben, erfahren, wie die Menschen in 2017 gelebt und was sie gemacht haben. Zu diesem Zweck ist eine Zeitkapsel befüllt und verschlossen worden.

»Gedächtnis der Stadt«

»Die Idee stammt von Walter Frischemeyer. Wir haben dann überlegt, wie so eine Zeitkapsel aussehen könnte und wo sie stehen sollte«, berichtet Bürgermeister Hubertus Grimm. Da so viel wie möglich aus dem Jubiläumsjahr festgehalten werden sollte, ist aus der Kapsel eine relativ große Holzkiste geworden, die im »Gedächtnis der Stadt«, dem Stadtarchiv aufgehoben wird.

Schüssel wird im Bürgermeisterbüro verwahrt

Der Schlüssel werde mit einem Vermerk versehen im Bürgermeisterbüro verwahrt. Aus allen Bereichen der Stadt und allen zwölf Ortschaften ist Material zusammengetragen worden – in Form von Papier, Fotos und auf Speichermedien. So finden sich auf einem USB-Stick alle wichtigen Dateien des Jubiläumsjahres: Die Reden des Bürgermeisters und die Emails, die die Arbeit des Festausschusses dokumentieren.

CD mit Schützenfest-Fotos

Auf einer CD ist der zentrale Festakt im Rahmen des Schützenfestes mit vielen Fotos festgehalten. »Und weil wir nicht wissen, welche Dateien in 100 Jahren in welcher Form zu lesen sind, kommt ganz viel Papier in die Kiste, denn Papier werden die Menschen auch in 100 Jahren noch lesen können«, so Grimm.

Jubiläumsmünze, Likör und Haushaltsplan

Die Münze zum Stadtjubiläum wandert ebenso in die Kiste wie der »600er«, der neue Stadtlikör, der Haushaltsplan, Broschüren über Beverungen, der Spielzeitbegleiter der Kulturgemeinschaft, das VHS- und das OBS-Programm, das Beverungen-Spiel, eine Ausgabe der Lauenförder Blätter, die die Geschichte der Weserbrücke aufarbeitet, die Chronik des Gymnasiums, ein Bericht über die Projektwoche an der Sekundarschule, das Veranstaltungs- und das Schützenmagazin sowie das Kreisjahrbuch. Natürlich fehlen auch nicht die Ausgaben der Tageszeitungen, in denen über den zentralen Festakt im Rahmen des Schützenfestes und mit dem Besuch von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet berichtet wurde.

Nur drei Zuschriften von Bürgern

»Leider haben wir aus der Bürgerschaft nur drei Zuschriften erhalten«, bedauert Grimm. Dabei handele es sich um historische Beiträge und Gedanken zum Jahr. Auch von den Vereinen gab es nur vereinzelte Rückmeldungen. So wird der Bericht über die Ferienfreizeit der KjG und ein Bericht der Kolpingsfamilie Einzug in die Zeitkapsel halten.

Bürgermeister: »Dank an alle Beteiligten«

Grimms persönliches Highlight des Jubiläumsjahres war der Tag der Straßenfeste. »Da hatte ich mich im Vorfeld besonders drauf gefreut.« So habe er in Herstelle noch beim Aufbau geholfen, während er woanders die letzten Gäste verabschiedete. »Insgesamt war es ein tolles Jubiläumsjahr mit vielen Veranstaltungen, die ganze Stadt war sozusagen unterwegs«, sagt Grimm, der die Gelegenheit nutzt, sich bei allen Beteiligten zu bedanken.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5388222?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851039%2F