Mi., 03.01.2018

W53 Bühne erfolgreich bei 33. Bundeskaninchenschau in Leipzig Kleintierzüchter holen sich Meistertitel

Die Züchter (von links) Berthold Sturm, Heinz Timmermann, Sören Dohmann, Rainer Breker und Thomas Pape mit ihren Siegerkaninchen (von links) Kleinsilber gelb, Farbenzwerge lohfarbig schwarz, Farbenzwerge thüringerfarbig und Zwergwidder rot.

Die Züchter (von links) Berthold Sturm, Heinz Timmermann, Sören Dohmann, Rainer Breker und Thomas Pape mit ihren Siegerkaninchen (von links) Kleinsilber gelb, Farbenzwerge lohfarbig schwarz, Farbenzwerge thüringerfarbig und Zwergwidder rot. Foto: Hoffmann

Borgentreich (aho). Seine Kaninchen der Rasse Kleinsilber gelb sind bei der 33. Bundeskaninchenschau in Leipzig aus Vereinssicht am erfolgreichsten gewesen. Berthold Sturm wurde mit ihnen Deutscher Vizemeister, Bundessieger und Klassensieger. Aber auch seine Vereinskollegen vom Kleintierzuchtverein W53 -Borgentreich-Bühne holten sich Meistertitel.

14 Züchter des Bühner Vereins waren mit 82 Kaninchen Mitte Dezember in den Messehallen in Leipzig dabei. Insgesamt waren auf dieser Bundeskaninchenschau etwa 4500 Züchter mit knapp 26.500 Tieren. »Zurück zu den Wurzeln«, hatte sich der Ausrichter, der Landesverband Sachsen, auf die Fahnen geschrieben. Damit wurde daran erinnert, dass der 1850 in Chemnitz-Kappel geborene Karl Julius Lohr mit dem »Allgemeinen Kaninchenzüchterverein Chemnitz« 1880 den ersten deutschen Verein dieser Art gegründet hatte. Er war bis 1900 erster Vorsitzender des Vereins und auch einer der ersten Preisrichter. Das von ihm erarbeitete 100-Punkte-Bewertungssytem für Kaninchen ist noch heute Grundlage für die Preisrichter bei ihrer Entscheidung.

Sören Dohmann wird Deutscher Jugendmeister

Bereits dienstags hatten die Bühner ihre Tiere nach Leipzig gebracht, wo sie dann am Mittwoch und Donnerstag von den Preisrichtern bewertet wurden. Am darauffolgenden Wochenende war die Ausstellung für alle Interessierten geöffnet.

Am Sonntag feierte Jungzüchter Sören Dohmann seinen 18. Geburtstag und den Erfolg seiner Farbenzwerge lohfarbig schwarz. Seine vier Tiere kamen auf 385 von 400 möglichen Punkten – das war der Deutsche Jugendmeistertitel. Thomas Pape erzielte mit seinem Zwergwidder rot 384,5 Punkte und wurde Deutscher Meister. Ein Tier bekam 97,0 Punkte. Damit errang er zusätzlich den Titel des Bundessiegers.

Bühner Züchter fahren zur Europaschau nach Dänemark

Rainer Breker schickte seine Farbenzwerge thüringerfarbig ins Rennen und erzielte 385,0 Punkte.Damit wurde er Deutscher Vizemeister. Bei der Rasse Farbenzwerge marderfarbig blau holte sich Heinz Timmermann ebenfalls diesen Rang. Auch er kam auf 385,0 Punkte. In drei Kategorien war Berthold Sturm mit seinen Kleinsilber gelb erfolgreich. Seine Zuchttiere mussten sich gegen 200 weitere teilnehmende Tiere dieser Rasse behaupten. Mit 387,5 Punkten wurde er Deutscher Vizemeister, mit 97,5 Punkten Bundessieger und ebenfalls mit 97,5 Punkten auch Klassensieger.

Diese Erfolge beflügeln, und so planen die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins nun schon die Fahrt zur Landesverbandsschau nach Hamm am 20. und 21. Januar. Ganz besonders freuen sie sich aber auf die vom 9. bis 11. November stattfindende 29. Europaschau. »Diese findet nur alle drei Jahre statt. 2015 waren wir in Metz in Frankreich ganz erfolgreich dabei«, erinnert sich Thomas Pape. In diesem Jahr geht es nach Herning in Dänemark.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5395992?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F