Mo., 16.04.2018

6000 Besucher erleben Frühlingsmarkt in der Orgelstadt – 80 Aussteller stellen sich vor Borgentreicher drehen mal ‘ne Runde

Er baut Meisenhäuser aus Leidenschaft: Josef Mann hat beim Frühlingsmarkt in Borgentreich seine farbenfrohen Kombihäuser aus Fichtenholz, oben Nistkasten und unten Futterhaus, zum Verkauf angeboten.

Er baut Meisenhäuser aus Leidenschaft: Josef Mann hat beim Frühlingsmarkt in Borgentreich seine farbenfrohen Kombihäuser aus Fichtenholz, oben Nistkasten und unten Futterhaus, zum Verkauf angeboten. Foto: Astrid E. Hoffmann

Borgentreich (WB). 6000 Besucher hat der 7. Frühlingsmarkt nach Borgentreich gelockt. Die Organisatoren Heike und Michael Bartoldus, Hartwig Meyer sowie Thorsten und Corinna Koch hatten aus dem Gewerbegebiet die »Keggenrieder Runde« gemacht.

»Wir haben eine Straße dazu genommen. Und so konnten die Besucher, im Gegensatz zu den Vorjahren, diesmal im Kreis gehen«, erklärt Michael Bartoldus, Inhaber der Fleischerei Bartoldus, die selbst mit sechs Ständen vertreten war. 80 Aussteller, Händler, Handwerksbetriebe sowie Kunsthandwerker stellten sich, ihre Produkte und ihre Arbeit vor. Den Veranstaltern fiel ein Stein vom Herzen, als sich Sonntagmittag die Sonne durchsetzte und die vielen Besucher ins Rund strömten.

Draußen konnten die große Traktoren, landwirtschaftliche Geräte und Autos bestaunt werden, in der Halle boten die Modellbaufreunde Borgentreich die Miniatur-Modelle dazu an. Wer schwindelfrei war, konnte mit dem Herkules Rotorteleskopstapler der Firma Hartmann-Bau (Natzungen) im Korb 24 Meter nach oben fahren.

6000 Besucher lockt der Frühlingsmarkt Foto: Astrid E. Hoffmann

Wer sich den Markt gänzlich von oben anschauen wollte, der konnte für kleines Geld einen achtminütigen Rundflug über die Stadt mit dem Eurocopter EC 120 machen. »Der Turbinenhelikopter hat 600 PS und fliegt 200 bis 250 Kilometer pro Stunde «, berichtete Pilot und Vertriebsleiter der HeliJet, Andy Kubas.

Flott geht es mit dem Segway voran

Flott, aber auf dem Boden, ging es mit dem Segway vor dem Rewe-Markt Meyer voran. Die Besucher konnten bei Peter Kretschmer (TK Moving Events) die kleinen Flitzer ausprobieren und einen Parcour durchfahren.

Sämereien, Pflanzen und die notwendigen Gerätschaften für die Gartenarbeit gab es bei den Mitorganisatoren Thorsten und Corinna Koch. Dort zeigte auch Falkner Markus Kroll, die Flugkünste seiner Falken Apollo und Merlin und seiner Steppenadlerdame Nena.

Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Snacks, Waffeln, Schaumwaffeln, Wurst und Würstchen aller Art, da kam jeder auf seine Kosten. Die passende Musik lieferte der Musikverein Borgentreich. Auch Borgentreichs Bürgermeister Rainer Rauch und seine Stellvertreterin Verena Götte genossen, ganz privat, einen Rundgang über den Markt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5662944?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851042%2F