>

Di., 10.01.2017

Beverunger verliert Kontrolle über seinen Wagen und wird leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht Bei Straßenglätte in den Graben gerutscht

Die Fahrbahn zwischen Erkeln und Rheder ist spiegelglatt gewesen (kleines Bild). Der Beverunger ist mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen.

Die Fahrbahn zwischen Erkeln und Rheder ist spiegelglatt gewesen (kleines Bild). Der Beverunger ist mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen.

Brakel (WB/fsp). Ein 25-Jähriger aus Beverungen ist am frühen Dienstagmorgen bei Eisglätte von der Fahrbahn abgekommen. Wie Polizei-Pressesprecher Andreas Hellwig berichtet, war der Mann gegen 5.30 Uhr mit seinem Opel auf der Kreisstraße 39 zwischen Erkeln und Rheder unterwegs.

Andreas Hellwig : »Der Mann befuhr die Strecke aus Richtung Erkeln kommend in Richtung Rheder . Im Bereich einer abschüssigen Rechtskurve hatte er seine Geschwindigkeit offensichtlich nicht den Witterungsverhältnissen angepasst und verlor auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug.«

Am Auto entstand Totalschaden

Er kam nach links von der Straße ab und kam neben der Fahrbahn zwischen Sträuchern und Bäumen auf dem Dach zum Liegen. »Durch den Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden«, bilanziert der Pressesprecher.

Schweres Gerät nicht notwendig

Die Löschgruppen Erkeln, Hembsen und der Löschzug Brakel rückten aus. Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war es aber schon gelungen, den Beverunger ohne Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug zu befreien.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4551458?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2851041%2F