Do., 17.05.2018

Kreisweiter Tag der Landwirtschaft am 27. Mai am Kornhaus in Brakel Trecker, Tiere, Trubel

Trecker, Tiere, Trubel – all das erwartet die kleinen und großen Besucher beim Tag der Landwirtschaft. Die land- und forstwirtschaftlichen Organisationen im Kreis Höxter haben sich ein vielfältiges Programm rund um den grünen Berufszweig ausgedacht.

Trecker, Tiere, Trubel – all das erwartet die kleinen und großen Besucher beim Tag der Landwirtschaft. Die land- und forstwirtschaftlichen Organisationen im Kreis Höxter haben sich ein vielfältiges Programm rund um den grünen Berufszweig ausgedacht. Foto: Frank Spiegel

Brakel (WB/fsp). Unterhaltsames, Spannendes, Informatives: Die Landwirtschaft erkunden, das können Besucher am Sonntag, 27. Mai, beim Tag der Landwirtschaft von 10 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Agravis Kornhauses in Brakel.

Das Programm

Präsentationsringe:

11 Uhr: Freiheitsdressur, Horsemanship

11.30 Uhr: Voltigiervorführungen

11.45 Uhr: Physio-for-4

12 Uhr Kutschvorführung und Ring schleppen

12.30 Uhr: Distanzsport

13 Uhr: Quadrille mit Isländern

13.20 Uhr: Rassendemonstration.

14 Uhr: Hütehundvorführung mit Kelpies

14.45 Uhr: Rassendemonstration

15.30 Uhr: Reitpferde unter dem Sattel

16 Uhr: Reitpädagogik und Westernshow mit Shettys

16.30 Uhr: Langzügelarbeit

16.45 Uhr: Quadrille mit Isländern

Programm Bühne:

10 Uhr: Begrüßung

10.30 Uhr: Ackerdemiker

12.30 Uhr: Festigo (Blasmusik)

15 Uhr: Zauberer Wernando Putschino

16 Uhr: Who-Songs

»Trecker, Tiere, Trubel – all das erwartet die kleinen und großen Besucher. Die land- und forstwirtschaftlichen Organisationen im Kreis Höxter haben sich ein vielfältiges Programm rund um den grünen Berufszweig ausgedacht«, kündigte Antonius Tillmann, Vorsitzender des landwirtschaftlichen Kreisverbandes Höxter.

Ganztägige Tierpräsentation

Unter Federführung des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes findet der große Aktionstag nach vierjähriger Pause statt. Schauen, staunen, schnuppern, entdecken: Erlebnis bieten die ganztägige Tierpräsentationen mit Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Geflügel, Kaninchen und Hunden, organisiert vom Verein Landwirtschaftliche Fachbildung Kreis Höxter.

»Isländer Quadrille, Hütehunde im Einsatz an der Schafherde, Pferdevorführungen, moderiert von Pferdeexpertin Heidi Hecker, Voltigier- oder Kutschenvorführungen und vieles mehr bereichern die Angebotspalette«, ergänzte Stefan Legge, Geschäftsführer des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes.

Wie Heidi Hecker erklärte, werde mit Ines Müller-Millgramm auch die Deutsche Meisterin im Distanzfahren erwartet. Sie werde von ihrem noch eher unbekannten Sport berichten.

Auf dem Programm stehen ferner Bauernmarkt mit Erzeugnissen heimischer Direktvermarkter und Kreativer, Landfrauencafé, Oldtimerschau sowie etliche Aktionen zum Hingucken und Mitmachen.

Wie werden Schafe geschoren? Dies zeigen Schafschur-Vorführungen. Der Maschinenring Höxter-Warburg organisiert eine Maschinenausstellung und baut eine große Biergartenkulisse mit selbst gebauten Möbeln auf. Die Informationen reichen von den Ackerfrüchten, der Tierhaltung, über Milch und Fleisch bis zu alternative Energien sowie Holzverwertung.

Bühnenprogramm

»Das ganztägige Bühnenprogramm ist bunt und unterhaltsam. Ob Blasmusikgruppe ›Acker-Demiker‹, Zauberer Putschino oder praktische Tipps rund um Haus und Garten: Wie pflege ich meine Rosen? Wie hält man das Pflaster sauber? Wissenswertes, Vergnügliches und Musikalisches werden geboten«, berichtete Antonius Tillmann. Durch das Programm führt der Nieheimer Moderator Daniel Winkler.

Auf die Jüngsten wartet ein großes Kinderprogramm mit Ponyreiten, Kinderkarussell oder Strohburg. In einem Forschermobil können Kinder spielerisch kleine Experimente durchführen. An einem Traktorensimulator ist es möglich, virtuell einen Parcours zu durchfahren und das von einem echten Traktor aus. Eine Attraktion für kleine und große Landtechnikbegeisterte ist eine Modell-Bauernhof-Landschaft.

Mit ferngesteuerten Mini-Treckern können die Besucher die Landwirtschaft, den Bauernhof »erfahren«. Weiter wird an einem Modell-Mähdrescher die genaue Funktionsweise eines richtigen Dreschers in Aktion gezeigt.

Darüber hinaus kommt der Gaumengenuss nicht zu kurz: Kulinarische Köstlichkeiten aus der Region, Fleisch vom Grill, Pizza, Pommes, Fisch und Kuchen der Landfrauen laden zum Verweilen ein.

Spannende Landwirtschaft

»Wir möchten zeigen, wie erlebnisreich und spannend Landwirtschaft ist«, so Antonius Tillmann. Im Kreis gebe es eine Vielfalt an landwirtschaftlichen Betriebsformen mit Milchvieh-, Schweine-, Ackerbau-, Öko-, Sonderkultur- oder Direktvermarktungsbetrieben. Die Bauern seien Energie- und Forstwirte, sie erzeugten Bioenergie und nachwachsende Rohstoffe. »Diese Vielfalt ist die Stärke unserer heimischen Landwirtschaft«, unterstrich Tillmann. Das Anliegen des Aktionstages sei, die Landwirtschaft begreifbar zu machen und das auf eine unterhaltsame, lebendige und zugleich informative Art.

Der Eintritt beträgt drei Euro, Kinder bis 14 Jahre sind frei. Das Ponyreiten und Kinderkarussell sind kostenlos. Das Parken ist auf den ausgewiesenen Parkplätzen der benachbarten Märkte möglich. Zudem gibt es für Menschen mit Behinderung einen Parkplatz direkt am Gelände.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5744806?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851041%2F