>

Fr., 20.05.2016

Schloss Corvey zeigt erstmals alle 600 Exponate der einzigartigen Holzpostkarten-Sammlung Hussong aus Dalhausen Künstlergrüße von Christo und Loriot

Heiner und Frank Hussong haben 600 Holzpostkarten gesammelt.

Heiner und Frank Hussong haben 600 Holzpostkarten gesammelt. Foto: Michael Robrecht

Von Michael Robrecht

Höxter/Dalhausen (WB). Die ungewöhnlichste Holzpostkartensammlung Deutschlands wird erstmals als Gesamtschau mit 600 Exponaten in Schloss Corvey gezeigt. Künstlergrüße von Christo, Loriot, TV-Star Stefan Kurt, Anja Niedringhaus, Jacob Pins, Karl J. Dierkes und 400 weiteren bekannten Namen haben Heiner und Frank Hussong aus Dalhausen zusammengetragen.

Maler James aus Corvey steuerte dieses Bild bei. Foto: Robrecht

Die Idee der Hussongs ist so einfach wie genial: Seit 1987 schreiben sie bei ihrem »Mail-Art-Projekt« Künstler an und bitten sie, ein unscheinbares 10,5 mal 15 mal 3,3 Zentimeter großes Fichtenholzstück im Format einer Postkarte zu gestalten. »Was wir an bearbeiteten Rohlingen zurück bekommen haben und was einige Leute daraus alles Kreatives gemacht haben, das ist großartig«, freut sich Heiner Hussong (78).

Die beachtliche private Kunstsammlung enthalte Unikate mit allen erdenklichen künstlerischen Techniken, weiß Frank Hussong (51), der wie sein Vater Holzfachmann ist. »Die Holzpostkarten erzählen tolle Geschichten und haben den Dalhausenern viele nette Kontakte beschert.

Ausstellung werde Gesprächsthema

Die Ausstellung mit dieser Gegenwartskunst werde in Corvey ein breites Publikum interessieren, ist sich Dr. Claudia Konrad (Geschäftsführerin des Kulturkreises) sicher, dass die Schau, die bis zum 3. Juli im Barocksaal von Corvey läuft, Gesprächsthema sein und ein Erfolg werden wird.

Wenn Heiner und Frank Hussong schildern, welche einzigartigen Stories sich um ihre Kartenaktion seit 1987 ranken, kommt der Zuhörer aus dem Staunen nicht heraus. Sie wollen die Erlebnisse bei Führungen durch den Saal auch selbst schildern. So habe Verpackungskünstler Christo bereits 1989, sechs Jahre vor der Reichstagsverhüllung 1995, auf die Holzpostkarte einen fertigen Entwurf für das eingepackte Parlament nach Dalhausen geschickt.

Knollenasenmännchen mit Widmung von Loriot

Auch der unvergessene Loriot habe sich beteiligt. »Natürlich hat der ein Knollenasenmännchen mit Widmung ›Schöne Grüße‹ auf das Fichtenholz gemalt«, sagt Heiner Hussong. Etwas später habe der Comedian dann noch eine nette Spendenanfrage für die Dresdener Frauenkirche hinterhergeschickt.

Weltstar Christo schickte 1989, sechs Jahre vor der Reichstagsverhüllung, einen Entwurf für das Projekt auf einer Holzpostkarte nach Dalhausen. Foto: M. Robrecht

Besonders stolz sind die Hussongs auf die Holzpostkarte, die Maler Jakob Pins aus Israel über Dr. Dieter Schuler nach Dalhausen gesandt habe: »Dieser Beitrag ist eines der letzten Werke von Pins überhaupt«, berichtet Heiner Hussong. Das gelte auch für das Kunstwerk der weltbekannten Kriegsfotografin Anja Niedringhaus, die Ende 2013 – weniger Monate bevor sie erschossen wurde – ein Foto vom Krieg in Afghanistan auf dem Holzklotz verewigt habe.

Und dann sei da noch der Aktionskünstler Norbert Klassen aus der Schweiz gewesen. Der habe sich sich das Dalhausener Holzstück für die Dauer der Zugfahrt von Bern nach Kassel als »Brett vor den Kopf« gehängt: Sein Motto für den bizarren Auftritt: »Speicher für meine Gedanken!« Die Aufmerksamkeit im Abteil und im Speisewagen war gewaltig.

Holzrohling durch Kreis Höxter geschleift

Der Künstler Boris Nieslony hatte 1994 die grandiose Idee, eine Hussongschen Holzpostkarte an einem Bildstock an der Klus Eddessen bei Dalhausen zu verstecken und nach fünf Jahren wieder auszugraben. Kunst modern lassen habe das Thema damals geheißen, berichtet Heiner Hussong über das vergängliche Holzstück.

Wie ein Holzrohling aussieht, wenn man ihn hinter ein Auto bindet und 28 Kilometer durch den Kreis Höxter schleift, das hat der Siebensterner Künstler Dietmar Walter kürzlich probiert. Ein abgeschliffenes Kunst-Stück sei dabei herausgekommen, schmunzeln Frank und Heiner Hussong.

Erfolgreiche Idee

Ausgangspunkt der Sammlungsidee war ein hölzernes Auflagenobjekt von Weltstar Joseph Beuys, das sich an den DIN-Maßen einer Postkarten orientiert habe, und vom Künstler als Kommunikationssymbol verstanden wurde. Vater und Sohn Hussongs machten sich die Idee zu Eigen und begannen eine vielfältige Korrespondenz mit Künstlern.

Niemand konnte ahnen, wie erfolgreich sich diese Idee über Jahre entwickeln würde. Auch heute noch schicken sie Rohlinge an Menschen, deren Arbeiten ihnen aufgefallen sind.

Die 600 Holzpostkarten werden ab sofort in Schloss Corvey in Vitrinen ausgestellt.

Diese Künstler sind zu sehen (Stand Mai 2016)

Marina Abramovic, Hans Peter Adamski, Irmgard Adrian, Ferry Ahrlè, Albrecht/d, Sonja Alhäuser, Kurd Alsleben, Otmar Alt, Gerhard Altenbourg, Kai Althoff, Markus Ambach, Peter Anders, Peter Angermann, Shusaku Arakawa, Arno Arts, Martin Assig, Christian Ludwig Attersee, Pidder Auberger, Ay-O, Ralph Bageritz, Charly Banana, Kati Barath, Ina Barfuss, Vittore Baroni, Markus Batsch-Mertens, Gerd Baukhage, Thomas Baumgärtel, Monika Baumgartl, Hanna Bayer, Susanne Bayer, Thomas Bayrle, Käthe Be, Klaus Beck, Martin Becker, Paul Bedra, Karl Behre, Rainer Behre, Michael Berger, Gerhard Bergmann, Bernd Berner, Beate Bertram, Joseph Beuys, Annette von der Bey, Sigurd Beyer, Raimundo Santos Bida, Hans Joachim Billib, Karl Oskar Blase, Heiner Blum, Claudia Blume, Martina Blume, Bernhard-Johannes Blume, John Bock, Norbert Böckmann, Dieter Boers, Claus Böhmler, Peter Bömmels, Cosima von Bonin, Jürgen Bordanowicz, Herbert Brandl, Elisabeth Brilon, Jürgen Brodwolf, Inge Broska, Klaus vom Bruch, Martin Brüger, Elisabeth Brügger, Heinrich Brummack, Vicco von Bülow (Loriot), Kurt Bunge, Holger Bunk, Claudia Busching, Barbara Bux, Sery C., John Cage, Ernst Caramelle, Christo, Emil Cimiotti, Peter Clemesha, Ismail Coban, Ryosuke Cohen, Sebastian Conrad, Thomas Conradi, Bignia Corradini, Walter Dahn, Ulrike Vera Dammert, Alexander Danov, Wolfgang Daum, Valerie Daval, Guillermo Deisler, Stefan Demary, Gunter Demnig, Elke Denda, Axel Deus, Christa Dichgans, Dagmar Diekmann, Karl Joseph Dierkes, Petra Dierkes, Inge Dietrich, Simon Dittrich, Jiri Georg Dokoupil, James R. Donnachi, Friedrich Dörfler, Otto Dressler, Nicole Drude, Gerd Eberhardt, Bogomir Ecker, Franz Eggenschwiler, Herbert Egl, Tim Eiag, Erwin Eichbaum, Ulrich Eichhorn, Ulrich Eller, Harald Elwin, Axel Fabry, Gerson Fehrenbach, Maria Feldkamp, Rose Fernandes, Astrid Feuser, Eberhard Fiebig, Cesar Figueiredo, Bernd Finkeldei, Andreas Fischer, Lili Fischer, Lothar Fischer, Heinz Fischer-Roloff, Birgit Fischötter, Wolfgang Flatz, Günther Förg, Michael Franz, Franzobel, Beate Freier-Bongaerts, Angelika Freitag, Gloria Friedmann, Mechtild Frisch, Hans Joachim Frohberg, Genia Frohberg, Tanja Fuchs, Albert Fürst, Klaus Fußmann, Heinz Gappmayr, Martina Geccelli, Roland Geissel, Isa Genzken, Ludger Gerdes, Valeria Geritzen, Joachim Geritzen, Rolf Gerner, Siegfried Gerstgrasser, Jochen Gerz, Sighard Gille, Karl Otto Goetz, Hubertus Gojowczyk, Emell Gök Che, Martin Gostner, Manfred Gräf, Enno P. Gramberg, Günter Grass, John Greer, Hermann Greiff, Jürgen Grenzemann, Matthias Groppe, Asta Gröting, Eva Grubinger, Herbert Grunwaldt, Fabius von Gugel, Mehmet Güler, Dieter C. Günther, Christian Gürtler, Willibrord Haas, Volkmar Haase, Wilhelm Hable, Olaf Hackl, Günther Haese, Jonas Hafner, Wolfgang Hainke, Barbara Hammann, Heijo Hangen, Fritz Harnest, Ina Hattebier, Martin Hauf, Robert Häusser, Frank Heckert, Michael Heckert, Jockel Heenes, Axel Heibel, Horst Georg Heidolph, Bernard Heidsiek, Birgit Hein, Christian Heinrich, Almut Heise, Fritz Heisterkamp, ter Hell, Frank Helmjeoltmanns, Roland Helmus, Geoffrey Hendricks, Manfred Henke, Gerd Hermanns, Georg Herold, Heinz E. Hirscher, Thomas Hirschhorn, Rudolf Hoflehner, Kurt Wilhelm Hofmann, Christine Hohenbüchler, Irene Hohenbüchler, Anna Holldorf, Anna Katariina Hollmèrus, Alfons Holtgreve, Martin Honert, Stanislav Horvath, Petr Hrbek, Mei Fang Hsieh, Ika Huber, Friedensreich Hundertwasser, Min Hung-Chou, Dorothy Iannone, Udo Idelberger, Ute Ihlenfeld, Christoph Inderwiesen, Hildegard Jaekel, Bernhard Jäger, Magdalena Jetelova, Raimer Jochims, Renate Judith, Rolf Julius, Stephanie Jünemann, Bruno K., Birgit Kahle, Sabine Kaiser, Lars Käker, Clemens Kaletsch, Horst Egon Kalinowski, Siglinde Kallnbach, Fred B. Kanena, Kain Karawahn, Benjamin Katz, Annebarbe Kau, Bernhard J. Keller, Claudia Keller, Jürgen Kierspel, Rolf Kirsch, Norbert Klassen, Elisabeth Kleineheismann, Gabriele Klimek, Kirsten Klöckner, Annalies Klophaus, Günther Knipp, Harald Knöfel, Wilhelm Koch, Hans Kock, Fritz Koenig, Peter Kogler, Jiri Kolàr, Nikolaus Koliusis, Felix Koller, Oskar Koller, Brigitte Kottwitz, Attila Kovacs, Victor Kraus, Rainer Kriester, Jockel Kroecker, Konrad Kröger, Rolf Krüger, Christoph Kub, Rudolf Kügler, Martina Kügler, Stefan Kurt, Vollrad Kutscher, Brigitte van Laar, Laszlo Lakner, Theo Lambertin, Helmut Lander, Nikolaus Lang, Liv Mette Larsen, Maria Lassnig, Istvan Laurer, Sol Le Witt, Camill Leberer, Thomas Lehnerer, Michaela Lehnert, Helge Leiberg, Don Lenzen, Vera Leutloff, Walter Libuda, Lore Liebelt, Michael Lingner, Hilmar Liptow, Anna Löbner, Thomas Locher, Brigitte Loeper, Helmut Löhr, C.W. Loth, Heinz W. Lotz, Robert Lucander, Wolfgang Luh, Dietrich Lusici, Wolfgang Luy, Arnd Maibaum, Nino Malfatti, Bettina Mauel, Hans Jörg Mayer, Jonathan Meese, Christian Megert, Klaus Meier-Schomburg, Wolfgang Meluhn, Mario Enrique Mendez-Matos, Josef Menke, Ute Mescher, Alexander Meßmer, Hermann Metzger, Ina Michaelis, Rune Mields, Hermann Josef Mispelbaum, Heinrich Modersohn, Sergio Hernandez Moliner, Heike Molitor, Jonathan Monk, Niall Monro, Michael Morgner, Kirsten Mosel, Reinhard Mucha, Otto Muehl, Georg Mühleck, Kurt Mühlenhaupt, Gabriele Müller-Deisig, Eder Muniz, Peter Nachtigall, Nikolaus A. Nessler, Siegfried Neuenhausen, Olaf Nicolai, Anja Niedringhaus, Waldemar Niepagenkämper, Irene Niepel, Boris Nieslony, Nils-Udo, Yoichiro Nishida, Ann Noel, Werner Nöfer, Udo Nöger, Heta Norros, Thomas Nutt, Ralf Rainer Odenwald, Jürgen O. Olbrich, Henning Oppermann, Rosita Oremek, Haralampi Oroschakoff, Renate Ortner, Hanno Otten, Jack Ox, Hilmar Pabel, Adam Page, Hyazinth Pakulla, Antonius van der Pas, Vanessa Paschakarnis, Ben Patterson, Enrico Pellegrino, Pietro Pellini, A.R. Penck, Eveline Petersen-Gröger, Helmut Pfeuffer, Gilbert Pink, Jacob Pins, Tomasz Piwarski, Nicole van den Plas, Axel Plöger, Daniel Poensgen, Matthias Poltrock, Heinz Günther Prager, Norbert Prangenberg, Inge Prokot, Karin Puck, Reinhard Püttmann, Georg Raab, Marlu Raabe, Jürgen Raap, Norbert Radermacher, Stewens Ragone, Dagmar Ranft-Schinke, Gert Rappenecker, Edeltraut Rath, Diana Rattray, Ann Reder, Gabriele Regiert, Tobias Rehberger, Annette Reichardt, Josua Reichert, Herman Reichold, Gerhard Reinert, Mario Reis, Elvira Reith, Thomas Rentmeister, Karl Renziehausen, Karl Repfennig, Erich Reusch, Hans Peter Reuter, Arne Bernd Rhaue, Raffael Rheinsberg, Claudia Richter, Klaus Richter, Susanne Rikus, Rissa, Pipilotti Rist, Klaus Ritterbusch, Heinrich Roemlein, Jürgen Rhode, Gerd Rohling, Ulla Rohr, Karel Rösel, Ulrike Rosenbach, Susken Rosenthal, Erwin Ross, Joshell Rossel-Castro, Matthias Roth, Anna Röttger, Peter Royen, Helmut Rudolph, Oskar W. Rug, Ulf Rungenhagen, Heike Ruschmeyer, Reiner Ruthenbeck, Babak Saed, Hans Salentin, Bernd Salfner, Dina Salvador, Armin Sandig, Hella Santarossa, Malte Sartorius, Jörg Sasse, Gregor Sasse, Michel Sauer, Renate Sautermeister, Ursula Sax, Robert Schad, Karl Schaper, Sabine Schellhorn, Harri Schemm, Manfred Schling, Ariane Schmider, Barbara Schmidt Heins, Gabriele Schmidt-Heins, Achim Schnyder, Michael Schoenholtz, Eva Maria Schön, Albert Schriefer, Bernard Schultze, Peter Torsten Schulz, Marc Schulz, Emil Schumacher, Regine Schumann, Sarah Schumann, Fritz Schwegler, Mathes Schweinberger, Petra Seelenmeyer, Menelaw Sete, Peter Sevriens, Takeshi Shimizu, Klaus Simon, Katrin Sliwinski, Annegret Soltau, Dirk Sommer, K.R.H. Sonderborg, Wolfgang Spanier, Jörg Spätig, Daniel Spoerri, Ula Stadie, Klaus Staeck, Markus Staff-Brandl, Chuck Stake, Gruppe Stamek Color, Rüdiger Stanko, Anton Stankowski, Oskar Stark, Hans Steinbrenner, Christine Steuernagel, Heiner Stiene, Ute Stratmann, Manfred Stumpf, Stephan Stüttgen, Johannes Stüttgen, W. Mark Sutherland, Stefan Szczesny, Barbara Szüts, Hans Hermann T., Franz Tewes, Peter Thoms, Andrea Tippel, Endre Tòt, Totonho, Alexander C. Totter, Anna Tretter, Hann. Trier, Karel Trinkewitz, Friedrich Tschaschnig, Andreas Tschernoch, Peter Tuma, Günther R. Tuzina, Jochen Twelker, Günther Uecker, Max Uhlig, Ludwig Uloth, Ursula, Renate Varnhorn, Helmut Verch, Lisette Verkerk, Verena Vernunft, Giovanni Vetere, Philippe Vogt, Beate Voiges, Lothar Voigt, Nicole Vollbracht, Stefanie Vössing, Bernd Voßmerbäumer, Thomas Wachweger, Horst Wagner, Arno Waldschmidt, Lars Walker, Patricia Waller, Franz Erhard Walther, Dietmar Walther, Manfred Webel, Franz Josef Weber, Albert van der Weide, Gisela Weimann, Lois Weinberger, Lawrence Weiner, Günter Weseler, Thorsten Weßel, Gottfried Wiegand, Suse Wiegand, Ernst Wille, Emmett Williams, Ben Willikens, Tomasz Wilmanski, Charles Wilp, Gerhard Wind, Dorothee von Windheim, Franz Milan Wirth, Ursula Witte, Ralf Witthaus, Claus Peter Wittig, Christiane Wollenhaupt-Brenner, Erwin Wortelkamp, Paul Wunderlich, Yoshio Yoshida, Doris Zeidlewitz, Jindrich Zeithamml, Walter Zimbrich, Bernd Zimmer, Peter Zimmermann, Wladimir Zlatkov.

Lesen Sie mehr auf einer Sonderseite am Samstag, 21. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Höxter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4019379?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2516020%2F