>

Mi., 20.09.2017

Zwölf Personen festgenommen – Hausbesitzer in Haft Drogenplantage im »Horror-Haus« ausgehoben

Das »Horror-Haus« in Höxter-Bosseborn.

Das »Horror-Haus« in Höxter-Bosseborn. Foto: Harald Iding

Höxter/Bielefeld (WB). Erneut beschäftigt das als »Horror-Haus« bekannt gewordene Grundstück in Höxter-Bosseborn die Polizei: Ermittler haben dort am Mittwoch eine Cannabisplantage ausgehoben und zwölf Personen festgenommen.

Das Haus am Saatweg 6 in Höxter-Bosseborn war durch die Horrortaten, die Angelika (48) und Wilfried W. (47) dort begangen haben sollen, in die Schlagzeilen geraten. Jetzt rückte die Polizei erneut zu einer Razzia an – um eine Cannabisplantage mit 1000 Pflanzen zu beseitigen.

Mit Speziallampen wurden die Pflanzen gezogen. Foto: Polizei

In einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Anbaus und Handels von Cannabis hatte die Polizei herausgefunden, dass am Saatweg 6 von mindestens fünf Personen eine Plantage aufgebaut worden war. Am Mittwochmorgen nahm die Kriminalpolizei mit Unterstützung von Spezialeinheiten zwölf Personen in dem Haus fest. Hinter Gittern sitzt auch der neue Eigentümer des »Horror-Hauses«, der aus Schottland stammende Dachdecker Dave M. (50).

Besitzer hatte Umbauarbeiten angekündigt

Dave M. kaufte das »Horror-Haus«. Foto: Michael Robrecht

Die Ermittlungen des Kommissariats für Organisierte Kriminalität hatten ergeben, dass ein 42-jähriger Türke aus den Niederlanden vermutlich der Kopf der Bande ist. Seine rechte Hand scheint ein 43-jähriger Türke aus Krefeld zu sein. Die weiteren drei Bandenmitglieder seien als Fahrer und Helfer mit unterschiedlichen Aufgaben beauftragt gewesen, berichtete die Polizei. So sei eine türkischstämmige Frau in dem Haus in Bosseborn untergebracht worden, damit sie die Plantage betreue.

Der Schotte, der erst vergangene Woche gegenüber dieser Zeitung den Beginn von Umbauarbeiten am Hausdach angekündigt hatte, soll sich um die Versorgung der Frau im Haus und um Umbauten für die Plantage gekümmert haben. Ein 25-jähriger Deutscher aus dem Raum Höxter soll ebenfalls ein Helfer gewesen sein. Die übrigen Festgenommen sind Frauen. Sie wurden nach Angaben der Polizei von den mutmaßlichen Haupttätern zur Plantage gebracht und sollen dort über Wochen als Erntehelferinnen gearbeitet haben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5166607?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2516020%2F