>

So., 24.09.2017

Wahlkreis Höxter-Lippe II: 20 Prozent haben per Briefwahl abgestimmt Haase (CDU) und Petra Rode-Bosse (SPD) am Spätnachmittag in den Parteizentralen in Höxter

CDU-Bundestagsabgeordneter Christian Haase hat mit seiner Frau Sonja und seiner Tochter Vanessa am Mittag in Beverungen in der Grundschule gewählt.

CDU-Bundestagsabgeordneter Christian Haase hat mit seiner Frau Sonja und seiner Tochter Vanessa am Mittag in Beverungen in der Grundschule gewählt. Foto: Timo Gemmeke

Von Michael Robrecht

Höxter (WB). Der Tag der Entscheidung ist da! Seit 8 Uhr sind überall im Wahlkreis Höxter-Lippe II die Wahllokale geöffnet. Die Bürger machen schon rege von ihrem Wahlrecht Gebrauch. 20 Prozent haben bereits per Briefwahl abgestimmt. Rekord.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Haase hat um 12.15 Uhr in der Grundschule in seinem Wohnort Beverungen mit seiner Familie gewählt. SPD-MdB Petra-Rode-Bosse aus Marienmünster-Altenbergen hat per Briefwahl schon vor Tagen ihre Stimme abgegeben. Die beiden Direktkandidaten wollen am frühen Abend in die CDU- und SPD-Parteizentralen in Höxter kommen, um mit Parteifreunden die Fernsehwahlsendungen zu erleben und die ersten eingehenden Auszählungsergebnisse aus dem Wahlkreis zu analysieren. Die anderen sechs Direktkandidaten werden die ersten Ergebnisse überwiwgend zuhause sehen. In Höxters Kreisverwaltung bei der Kreiswahlleitung gehen die Stimmenergebnisse zentral ein. Bürger dürfen jederzeit dabei sein.

Bis 18 Uhr sind im Wahlkreis Höxter-Lippe II 209.000 Wählerinnen und Wähler aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

Hintergrund zur Wahl

Die Stimmabgabe per Briefwahl liegt landesweit voll im Trend – auch im Kreis Höxter. Allein in der Kernstadt beträgt der Anteil der Wahlberechtigten zur Bundestagswahl (Sonntag, 24. September), die per Post wählen zurzeit fast 20 Prozent. Von insgesamt 23.437 potenziellen Wählern hätten laut Stadtverwaltung bis Freitag 4526 Bürger die Unterlagen zur bequemen Form der Stimmabgabe angefordert. Die Prozentanteile in den anderen Städten des Kreises sehen mit Werten von 12 (Marienmünster) bis 20 Prozent (Bad Driburg) ähnlich aus. Insgesamt lässt die Statistik auf eine durchschnittlich hohe Wahlbeteiligung schließen. Die Anforderung der Briefwahlunterlagen kann noch bis Freitag, 22. September, erfolgen.

Das Wahllokal im Sitzungssaal 1 des Höxteraner Stadthauses ist montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr geöffnet (14 bis 16 Uhr) sowie freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Interessierte können die Live-Präsentation der vorläufigen Ergebnisse am Sonntag, 24. September, von 18 Uhr an im Konferenzraum 1 des Kreishauses in Höxter mitverfolgen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5174557?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2516020%2F