Mi., 11.07.2018

»Strandklänge« am Godelheimer See am 13. und 14. Juli – House, Techno und Höxter-Beach 15.000 Fans werden beim Festival erwartet

»Strandklänge« am Godelheimer See: Besonders die Lichttechnik auf den Bühnen soll die jungen Leute begeistern. 20 Laserscheinwerfer, die sich im Takt der Musik bewegen, werden die Bühnen und auch den Festival-See wieder beleuchten.

»Strandklänge« am Godelheimer See: Besonders die Lichttechnik auf den Bühnen soll die jungen Leute begeistern. 20 Laserscheinwerfer, die sich im Takt der Musik bewegen, werden die Bühnen und auch den Festival-See wieder beleuchten. Foto: Robrecht

Von Michael Robrecht

Höxter (WB). Wer am ersten Sommerferien-Wochenende noch nichts vorhat, dem wird das Musikfestival »Strandklänge« am Godelheimer See bei Höxter ans Herz gelegt. Zwei Tage Show, Fun-Action und Musik am Höxter-Beach sollen 15.000 Fans anlocken. Zurzeit werden Bühne, Wagen und Technik aufgebaut.

Gefeiert wird am Freitag, 13. Juli, ab 16 Uhr und den gesamten Samstag, 14. Juli. Abschluss soll am Sonntagabend die Übertragung des Fußball-WM-Finales auf dem Festivalgelände sein – leider ohne die deutsche Nationalmannschaft. Am Freizeitsee gehen die überregional bekannten »Strandklänge«, die als Veranstalter Jürgen Jäger-Stein aus Brakel und sein Schwiegersohn Nils Grewe alias DJ Brezze groß gemacht haben, schon in die vierte Runde. Jäger-Stein will 2018 noch ein paar tausend Besucher zulegen, was mit Blick auf eine Top-Sommerwetter-Prognose mit Seebadewetter und nach dem Regen-Event 2017 sowie passend als »Schools Out Fest am letzten Schultag« gut machbar sein könnte.

Die Macher Nils Grewe und Jürgen Jäger-Stein. Foto: Robrecht

»Da vergangenes Jahr das erstmalige Campingangebot angenommen wurde, werden wieder 250 Zeltplätze zur Verfügung gestellt«, kündigte Veranstalter Jürgen Jäger-Stein an. Es soll auf dem Gelände jetzt auch Sanitäranlagen, Strom und Wasser geben. Statt 14.000 Quadratmeter Festivalareal gibt es nun 23.000. Die DLRG führt mit ihrem Boot Aufsicht. Feiern, chillen, baden, tanzen – das Publikum aller Altersstufen liebt die Seelocation. Die Eventmanager wollen das Thema »Lärm« ernst nehmen und ständig Messungen durchführen – und im Zweifel reagieren.

Am Samstag ist Mike Candys (der mit dem Smiley-Face) Stargast. Der Schweizer Discjockey hatte schon Charthits mit »Ibiza« und »Welcome to St. Tropez«. »Adaptiv« aus Hannover legen auf Bühne 2 die Songs der 1990er und 2000er Jahre auf. Es wird neben Techno auch elektronische Musik gespielt und House gerockt, damit die Party- und Tanzstimmung überkocht. Sowohl bei der Musik als auch beim Ambiente soll noch einmal ein Gang höher geschaltet werden: Den Gästen wird eine schillernde Wasserwelt präsentiert, in der sie zwei Tage lang die Seele baumeln lassen können. Jürgen Jäger-Stein: »Die einzigartige Location an Wasser und Sandstrand, verbunden mit vielen Aktionsständen, Wasserspielen und verrückten Dekoelementen sorgen für das originelle Strandklänge-Flair.« Sicherheit wird groß geschrieben: Große Taschen und Rücksäcke bleiben draußen.

Tickets beim WB Höxter

Der Vorverkauf hat begonnen. Gut 2000 Karten sind schon weg. Die Tickets sind auf der Internetseite des Festivals (www.strandklaenge.de) zu bekommen: Karten für das Festival (30 Euro für beide Tage, 25 Euro für einen Tag) gibt es aber auch in der Geschäftsstelle des WESTFALEN-BLATTES in Höxter, Westerbachstraße 22.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5882288?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F