Sa., 11.08.2018

Neunte Auflage: Bürger-Picknick lockt am 26. August auf dem Höxteraner Wall – großes Familienprogramm Von der Jazzband bis zum Glaubenstisch

Laden zur neunten Auflage des Bürgerpicknicks ein (von links): Klaus Schumacher, Maria Franke, Christel Hartmann und Jörg Albers vom Vorstand der Bürgerstiftung.

Laden zur neunten Auflage des Bürgerpicknicks ein (von links): Klaus Schumacher, Maria Franke, Christel Hartmann und Jörg Albers vom Vorstand der Bürgerstiftung. Foto: Marius Thöne

Von Marius Thöne

Höxter (WB). Wenn der eine etwas zu essen und der andere etwas zu trinken mitbringt, dann ist wieder Zeit für das Höxteraner Bürgerpicknick. Die beliebte Veranstaltung erlebt am Sonntag, 26. August, bereits ihre neunte Auflage. In diesem Jahr kooperiert das Veranstalterteam von der Höxteraner Bürgerstiftung mit dem Pastoralverbund Corvey.

Darum beginnt das Picknick erstmals mit einem Familiengottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolai um 10.30 Uhr. Anschließend wird auf dem Wall vor der Stadthalle weitergefeiert. Tische können für 30 Euro reserviert werden, und zwar bei Bücher Brandt in der Westerbachstraße, bei Lotto Ritter in der Weserstraße, im Pfarrbüro Marktstraße und bei der Geschäftsstelle der Bürgerstiftung im Kreishaus unter Telefon 05271/9659220. Kurzentschlossene können noch am Veranstaltungstag selbst vor Ort einen Tisch buchen. »Es ist uns aber mit Vorbestellung lieber. So können wir besser planen«, sagt Schatzmeister Jörg Albers.

Für Speisen und Getränke sorgen die Besucher selbst. »Jeder bringt für seinen Tisch etwas mit und darf sicher am Nachbartisch einmal probieren«, erläutert Schriftführerin Maria Franke. So könnten die Besucher gut miteinander ins Gespräch kommen, ergänzt der Stiftungsvorsitzende Klaus Schumacher.

Im Rahmenprogramm erwartet die Besucher die Sleepy-Town-Jazzband, die den ganzen Tag über mit Dixieland-Sound und gelegentlichen Ausflügen in Richtung Blues, Folk und Swing unterhalten möchte. Der Pastoralverbund stellt einen Glaubenstisch auf, an dem nach Angaben des Vorstands auch über die Angebote für Kinder und Jugendlichen in der katholischen Kirche informiert wird. »Mit der großen Hüpfburg der Gas- und Wasserversorgung und einem Menschenkicker ist für Jung und Alt Spaß und Bewegung garantiert«, sagt Klaus Schumacher. Wenn sich genug Teams fänden könne auch ein Menschenkickerturnier organisiert werden.

Der Erlös der Bürgerpicknicks fließt in die Arbeit der Stiftung, die am Godelheimer See demnächst spezielle Outdoor-Fitness-Geräte aufstellen möchte.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5966706?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516020%2F