Fr., 09.02.2018

Mit einem fröhlichen »Vörden Helau« begrüßen die Senioren die Abordnung des Steinheimer Karnevals Narren besuchen Albert-Schweitzer-Haus

Kinderprinzenpaar Linus und Lena, Prinz Thomas Fichter und die noch amtierende Prinzessin Claudia »la bella Vantastica« mit Hofmarschall, Elferrat und Gefolge werden in Vörden herzlich begrüßt.

Kinderprinzenpaar Linus und Lena, Prinz Thomas Fichter und die noch amtierende Prinzessin Claudia »la bella Vantastica« mit Hofmarschall, Elferrat und Gefolge werden in Vörden herzlich begrüßt. Foto: Albert-Schweitzer-Haus

Vörden (WB). Mit einem kräftigen dreifachen »Vörden Helau« begrüßten Andrea Marx als Hausleitung und Beatrix Spieker vom begleitenden Dienst die kostümierten Bewohnerinnen und Bewohner mit Angehörigen und Mitarbeitenden in der prächtig buntgeschmückten Eingangshalle des Albert-Schweitzer-Hauses.

Dort erwartete sie ein spritziges Programm mit flotter Livemusik mit »Niklas und Niclas« aus Steinheim. Mit einem donnernden dreifachen Man-Teou wurde die Steinheimer Narrenabordnung begrüßt. Das Kinderprinzenpaar Linus »der Wirbelwind der guten Laune« und Lena »der tanzende Stern der Fröhlichkeit« mit Gefolge sowie seine Tollität Prinz Thomas Fichter mit der noch amtierenden Prinzessin Claudia »la bella Vantastica« kamen in Begleitung des Hofmarschalls und Elferrat und grüßten die Närrinnen und Narren.Prinz Thomas Fichter erzählte »über das Älterwerden« nach einem Gedicht von Wilhelm Busch und überreichte als Geschenk eine DVD des Rosenmontagszuges 2017.

Drei Prinzessinen

Kinderprinzessin Lena startete ihre karnevalistische Karriere im Albert-Schweitzer-Haus. Groß rausgekommen ist sie als Solomariechen, denn im Jahr 2016 hatte sie ihre Premiere mit ihrem Solo-Auftritt und nun steht sie als wunderschöne Kinderprinzessin neben ihrem Kinderprinzen Linus. Die Steinheimer Narrenschar erlebte eine große Überraschung, als die dritte Steinheimer Prinzessin angekündigt wurde. Sie ist Bewohnerin im Albert-Schweitzer-Haus und saß freudig erwartungsvoll in der ersten Reihe. In der Session 1962 hatte sie ihrem Prinzen Günter Schürmann »der Gewichtige« zugesagt als Ingrid Lammersen »die Kurante«. Mit einem Blumenstrauß und einem kräftigen dreifachen Steinheim Man Teou wurde sie gewürdigt.

Die schönsten Beine Steinheims

Anschließend zeigten die Tanzgarde »Prinzensterne« – mit den schönsten Beinen Steinheims – und die fröhlichen »Sternschnuppen« ihr tänzerisches Talent mit schwungvollen Drehungen und Spagat. Die Kfd-Damen sind als Kumpelstilzchen bekannt, nach dem Steinheimer Kump haben sie sich benannt. Sie bereicherten wieder mit stimmungsvollen und lustigen Einlagen das Programm. Viel Gelächter und Beifall erntete die Schlagerparade, die das Team der Zusatzbetreuung in tollen Kostümen darbot.

Schokolade am Band

Als herzliches Dankeschön erhielten alle Aktiven den »Albert-Schweitzer-Orden« – eine Schokolade am Band. Bis zum Auszug der Steinheimer Narrenschar kurz vor dem Abendbrot wurde noch ausgelassen gesungen und eine Polonaise getanzt. Eine Bewohnerin resümierte: »Ich bin Bergheimerin und mag die Steinheimer nicht. Aber das hier war Spitze.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5503648?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851045%2F