>

Mo., 19.06.2017

Transformator in einer Zwischendecke schmort – 32 Einsatzkräfte sind in der Hauptstraße im Einsatz Feuerwehr löscht Brand in der Innenstadt

Mit Atemschutzgeräten haben die Einsatzkräfte das Feuer bekämpft, dass in einer Zwischendecke entstanden war. Dafür mussten die Helfer die ­Decke zum Teil aufstemmen.

Mit Atemschutzgeräten haben die Einsatzkräfte das Feuer bekämpft, dass in einer Zwischendecke entstanden war. Dafür mussten die Helfer die ­Decke zum Teil aufstemmen. Foto: Daniel Lüns

Warburg (WB/dal). Zu einem Zimmerbrand ist die Feuerwehr gestern um 11.21 Uhr in die Warburger Innenstadt ausgerückt. Aus einem leer stehenden Geschäft in der Hauptstraße auf Höhe des Kirchplatzes drang Rauch. Sicherheitshalber evakuierten die Einsatzkräfte daher das ganze Gebäude.

Bewohner bleiben unverletzt

Vier Personen hatten sich noch in den Wohnungen im ersten und zweiten Obergeschoss des Hauses aufgehalten. Sie blieben unverletzt, die Besatzung eines ebenfalls alarmierten Rettungswagens musste nicht tätig werden.

32 Helfer im Einsatz

Die 32 Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Warburg, Ossendorf, Daseburg und Bonenburg hatten zunächst einmal Mühe, den Brandherd zu finden. Mit Atemschutzgeräten ausgerüstet untersuchten sie das Haus – und mussten dabei sogar Zwischendecken aufstemmen.

Die ausführliche Berichterstattung lesen Sie am Dienstag, 20. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Warburg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4941238?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2516019%2F