>

Do., 12.10.2017

Letzter Verkaufstag am 21. Oktober – Geschäft in Warburg bleibt Combi-Markt in Scherfede schließt

Der Combi-Markt an der Briloner Straße in Scherfede wird am 21. Oktober schließen. Das Geschäft war nicht mehr rentabel, sagte nun eine Sprecherin der Unternehmensgruppe.

Der Combi-Markt an der Briloner Straße in Scherfede wird am 21. Oktober schließen. Das Geschäft war nicht mehr rentabel, sagte nun eine Sprecherin der Unternehmensgruppe. Foto: Daniel Lüns

Warburg (WB/dal). Der Combi-Markt in Warburg-Scherfede wird in der kommenden Woche schließen. Der letzte Verkaufstag wird der 21. Oktober sein. Das bestätigte Stefanie Schwenkenberg, Pressesprecherin der J. Bünting Beteiligungs AG aus Leer/Ostfriesland, zu der die Combi-Märkte gehören, nun auf Nachfrage des WESTFALEN-BLATTES.

Neuausrichtung der Gruppe

»Bünting bleibt seiner Neuausrichtung treu und baut seine Märkte sukzessive auf die neue Marktgeneration hin um. In den zurückliegenden acht Wochen hat die Unternehmensgruppe mittlerweile 14 Combi-Märkte modernisiert.«

»Wesentliches Kennzeichen ist der Wochenmarktcharakter mit der Betonung von Frische, Regionalität und heimischer Atmosphäre«, schreibt sie.

Standort nicht rentabel

»Im Zuge der regelmäßig stattfindenden Überprüfungen aller Standorte wurde nun entschieden, dass ein Weiterbetrieb des Marktes in Warburg-Scherfede aus Rentabilitätsgesichtspunkten und im Sinne einer nachhaltigen Unternehmensführung nicht mehr sinnvoll ist«, erklärt Schwenkenberg weiter.

Ware wird ausverkauft

»Ob und wie das Gebäude nach der Schließung genutzt wird, liegt in der Hand des Eigentümers. Die Ware wird ausverkauft«, erklärt Stefanie Schwenkenberg die Situation vor Ort.

Ziel des Unternehmens sei es, für die betroffenen Mitarbeiter eine optimale Lösung zu finden. »Wie diese im Einzelnen aussieht, können wir aktuell noch nicht sagen.«

Markt in Warburg bleibt

Fest stehe aber bereits: »Der Markt in Warburg, Landfurt 66, wird nicht geschlossen.«

Für den Jibi-Markt in Borgentreich, der zum 31. März dieses Jahres geschlossen wurde, gebe es bereits einen Mietinteressenten, »allerdings liegt noch kein entsprechendes Baurecht vor«. Die Jibi-Märkte gehören ebenfalls zur Bünting-Gruppe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5216755?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2516019%2F