So., 15.04.2018

Goldene Hochzeit: Heidemarie und Egbert Blasius Jubilare feiern in der früheren Heimat

Heidemarie und Egbert Blasius heirateten am 15. April 1968 in Naumburg. Das Fest ihrer Goldenen begehen die Jubilare mit ihren Angehörigen in ihrer früheren Heimat.

Heidemarie und Egbert Blasius heirateten am 15. April 1968 in Naumburg. Das Fest ihrer Goldenen begehen die Jubilare mit ihren Angehörigen in ihrer früheren Heimat. Foto: August Wilhelms

Warburg (WB/auwi). Das Fest ihrer Goldenen Hochzeit feiern an diesem Sonntag Heidemarie und Egbert Blasius aus Warburg. Sie werden diesen Tag mit ihren Angehörigen mit einem Dankgottesdienst nahe ihrer früheren Heimat, dem kleinen Dörfchen Roßbach bei Naumburg in Sachsen-Anhalt begehen.

Egbert Blasius wurde am 4. März 1944 in Schweidnitz/Schlesien geboren. Im Alter von drei Jahren wurde er mit seinen Eltern und seiner Schwester nach Greußen in Thüringen vertrieben.

Er erlernte den Beruf des Fernmeldemechanikers bei der Deutschen Reichsbahn. Seine spätere Ehefrau Heidemarie hat am 11. März 1945 in Naumburg an der Saale das Licht der Welt erblickt. Sie wuchs dort mit ihren vier Geschwistern auf und wurde Stenosachbearbeiterin im Gleisbaubetrieb.

Obwohl beide in der atheistisch geprägten DDR aufwuchsen, waren sie von klein auf in ihre katholischen Diasporagemeinde eingebunden. Als Kinder und Jugendliche halfen sie schon beim Kirchenneubau mit und erlebten, wie die zahlreichen Arbeiten rund um die Pfarrei den Zusammenhalt in der Gemeinde stärkten.

Aus ihrer Ehe gingen drei Töchter hervor

Ihr Mittelpunkt in Naumburg war die katholische Gemeinde St. Peter und Paul, wo sie sich 1965 kennen lernten, ihre Freunde fanden und sich unzensiert unterhalten und aussprechen konnten. Am 15. April 1968 heirateten Heidemarie und Egbert Blasius dort in der Kirche.

Aus ihrer Ehe gingen drei Töchter hervor. Da diese nicht an der in der DDR üblichen Jugendweihe teilnahmen, musste Heidemarie Blasius ihren Arbeitsplatz wechseln, da sie als politisch nicht mehr tragbar galt.

Die Wallfahrten mit Gleichgesinnten nach Erfurt und Huysburg gaben der Familie damals Kraft und Halt. 1974 wurde in Naumburg eine Kolpingsfamilie gegründet, der sie seitdem die Treue halten. Egbert Blasius war dort im Pfarrgemeinderat und seine Frau Heidemarie in der Gemeinde-Caritas engagiert.

1999 zogen die Jubilare nach Warburg

Im Jahre 1999 wurde Egbert Blasius in den Vorruhestand versetzt und das heutige Goldpaar zog nach Warburg, um ihren Kindern, die nach der Wende im Ruhrgebiet Arbeit gefunden hatten, näher zu sein.

In der Warburger Neustadtgemeinde und in der Kolpingsfamilie wurden sie schnell bekannt und bringen sich gerne dort ein. Heidemarie Blasius ist in der Caritaskonferenz aktiv und ihr Gatte Egbert hilft bei den Pfarrfesten und der Weihnachtsdekoration in der Kirche mit. Zudem ist Egbert Blasius im Vorstand der Kolpingsfamilie Warburg tätig.

Während Heidemarie Blasius für das häusliche Wohl zuständig ist, geht ihr Gatte seinem Gartenhobby nach. Gerne erinnern sich die Goldjubilare an Reisen mit ihren Kindern. Heute freuen sie sich auf die jährlichen Wanderurlaube in Tirol und blicken zufrieden auf 50 Ehejahre zurück.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5658435?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F