Sa., 11.08.2018

Malaktion am Helios-Klinikum Graffiti zieren Betonwände

Sie haben Spaß am Sprayen (von links) Merlin, Leiterin Irina Derksen, Sanne, Sandrina, Luis und Finn.

Sie haben Spaß am Sprayen (von links) Merlin, Leiterin Irina Derksen, Sanne, Sandrina, Luis und Finn. Foto: Astrid E. Hoffmann

Warburg (WB/aho). Nachdenkliche, springende oder tanzende Kinder und Jugendliche schauen den Betrachter von einer vormals grauen Betonwand an. Verziert mit Sprüchen, die Hoffnung machen sollen, die eine Art Lebensgebot darstellen, präsentiert sich die Wand, die zum Helios-Klinikum gehört. Der Betriebshof unterhalb des Hubschrauber-Landeplatzes hat viele solcher Betonflächen. Vielleicht weitere Wände für die kleinen Künstler.

Im Rahmen des Kinderferienprogramms hatte die Freie evangelische Gemeinde in Warburg unter der Leitung von Irina Derksen eine dreitägigen Aktion zum Thema »Wir feiern kids« angeboten. Dahinter verbirgt sich der Umgang mit der Farbspraydose: Es wurden Graffiti auf Wände gesprüht – und zwar ganz professionell.

Wände vorab grundiert und farbig gepinselt

»Wir haben alles im Vorfeld abgesprochen, auch die Motivwahl begutachtet. Schließlich gehören die Wände zum Klinikum«, erklärte die Sprecherin des Klinikums, Maike Hesse. Was die Kinder auf die Wände zauberten, das fand auch Maike Hesse richtig gut.

Die Willebadessenerin Irina Derksen studiert in Paderborn Kunst und Englisch und hatte die Wände bereits vorbereitet. Grundiert und farbig gepinselt, war der Beton bereit für die Schablonen. »Die Farben und Malerutensilien hat uns die Firma Schachten zur Verfügung gestellt, die großen Schablonen entstanden mit dem Plotter der Stadtwerke«, war Irina Derksen dankbar für die Unterstützung von allen Seiten.

20 Kinder im Alter von zwölf bis 16 Jahren

Die 20 Kinder im Alter von zwölf bis 16 Jahren klebten die Schablonen an die Wände und zeichneten die Strukturen nach. Dann wurde mit schwarzer Farbe das Motiv an die Wand gesprüht. Es wurde nur mit schwarzer Farbe gearbeitet, da der Untergrund schon farbig war.

Die Jugendlichen waren mit viel Akribie und Spaß dabei und die Eltern freute es, dass auch einmal etwas für ältere Heranwachsende im Programm war. Am Samstag, 11. August, enden die Sprayertage am Nachmittag mit einem gemeinsamen Picknick auf dem Gelände der Freien evangelischen Kirche.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5966793?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F