So., 18.02.2018

19-Jähriger schleudert in Bad Salzuflen mit Auto durch Garten PKW prallt gegen Wohnzimmerfenster

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Bad Salzuflen (WB). Weil ein Fahranfänger mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war, ist es am Samstagmorgen gegen 00.40 Uhr zu einem spektakulären Unfall gekommen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Ein 19-jähriger aus Bad Salzuflen, der erst seit einigen Tagen im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, befuhr laut Polizeiangaben mit dem Mazda eines gleichaltrigen Freundes, der sich ebenfalls im Fahrzeug befand, die Wasserfuhr in Richtung Ehrsen.

Als der Fahranfänger nach links in die Heldmanstraße abbiegen wollte, geriet der Pkw nach einem Fahrfehler des jungen Mannes und offenbar nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, durchbrach die Hecke eines angrenzenden Grundstückes, schleuderte über eine Rasenfläche und prallte genau in das Wohnzimmerfenster der Erdgeschoßwohnung des Hauses, wo er stecken blieb.

Beide Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Glücklicherweise befand sich die gesamte Familie, die in der Wohnung lebt, im ersten OG bei einer Familienfeier, so dass auch in der Wohnung niemand verletzt wurde. Allerdings entstand erheblicher Sachschaden durch das zertrümmerte Fenster und einen abgerissenen Heizkörper und damit verbunden durch auslaufendes Heizungswasser. An dem Pkw entstand Totalschaden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5532675?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F3294429%2F