Fr., 16.02.2018

21-Jährige aus Detmold scheitert in Folge zwei – hohe Einschaltquoten trotz Kritik Heidi Klum hat kein Foto für Detmolderin

Dieses Jahr läuft bereits die 13. Staffel von Heidi Klums Castingshow.

Dieses Jahr läuft bereits die 13. Staffel von Heidi Klums Castingshow. Foto: dpa

Detmold (WB/dpa/kim). An der diesjährigen Staffel der ProSieben-Castingshow »Germany’s next Topmodel« hat auch eine Detmolderin teilgenommen. Die 21-Jährige Viktoria schaffte es unter die letzten 29 Kandidatinnen, aber nicht weiter..

Sie studiert International Business an der Universität Paderborn, arbeitet nebenbei in einem Modegeschäft und hat den Traum Model zu werden. Deshalb kämpfte Viktoria seit Anfang Februar gemeinsam mit 49 anderen Mädchen um den Titel des nächsten deutschen Topmodels.

Nacktshooting sorgt für Zuschauer

In der zweiten Folge war jedoch schon Schluss für die junge Ostwestfälin. Nach einer nicht überzeugenden Leistung beim Fotoshooting und auf dem Laufsteg hieß es am Donnerstagabend: »Ich habe heute leider kein Foto für dich«. Neben Viktoria schieden drei weitere Kandidatinnen aus. 

Die neueste Folge der Show sorgte besonders durch das anstehende Nacktshooting für Aufsehen. Die Mehrzahl der Mädchen reagierte geschockt, als sie erfuhren, dass sie oben ohne posieren sollen. Dieses Drama brachte hohe Einschaltquoten. »Germany’s next Topmodel« machte ProSieben am Donnerstagabend zum Marktführer in der Prime Time.

Protest gegen Heidis Show

Obwohl das Format bei so vielen gut anzukommen scheint, gibt es besonders im Netz, auch Gegenwind. Schülerinnen aus Hamburg haben keine Lust mehr auf Heidi Klum und ihre Mädchen. »Ich bin mehr als mein Aussehen«, sagen sie selbstbewusst.

Sängerin Aliya Ilgin (3.v.r) und Freundinnen singen gegen »GNTM« Foto: dpa

Mit ihrem Lied »Not Heidis Girl« protestieren die 11 bis 15-Jährigen gegen die Sendung. »Klar, bringt ›Germany’s next Topmodel‹ Spaß, während ich das sehe. Aber danach fühle ich mich falsch« sagt Lynne (14). Der Song greift den Hashtag #NotHeidisGirl auf und wendet sich gegen das in der Sendung propagierten Schönheitsideal. 

Begeisterung im Netz

Marcel Wicker von Pinkstinks, die sich gegen Geschlechterstereotpye engagieren, hat das Lied geschrieben; Regie führt die Schauspielerin Lara Maria Wichels, die einen eigenen Youtube-Kanal »LuLikes« hat. Die 25-Jährige erinnert sich gut daran, dass sie als 15-Jährige von der Perfektion bei »Germany’s next Topmodel« gestresst war.

Laut einer Studie sehen 93 Prozent aller 16-Jährigen Mädchen regelmäßig die Castingshow, 63 Prozent hätten Heidi Klum gerne als Mutter. Die Mädchen der Band müssten sehr stark sein, um sich gegen diesen Trend zu wehren, heißt es bei Pinkstinks.

Die Mehrheit bei Facebook & Co ist begeistert von der Aktion.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5528342?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949417%2F