Do., 17.05.2018

Autofahrerin kümmert sich nach einem Unfall in Detmold nicht um den gestürzten Radfahrer (13) und fährt wortlos davon. Polizei sucht Zeugen

Symbolbild

Symbolbild Foto: Jörn Hannemann

Detmold (WB). Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls in Detmold, der sich am Mittwoch im Einmündungsbereich der Bielefelder Straße mit der Klingenbergstraße ereignet hat.

Ein 13-Jähriger hatte zwischen 14.45 Uhr und 15 Uhr mit seinem Fahrrad den Radweg der Bielefelder Straße Richtung Heidenoldendorf benutzt. Etwa in Höhe der Einmündung Klingenbergstraße war links neben ihm ein Auto, das vermutlich nach rechts in die Klingenbergstraße abbiegen wollte, weil es leicht auf ihn zu fuhr.

Der Junge zog seinerseits nach rechts, weil er befürchtete, dass die Fahrerin ihn nicht gesehen hat. Denn der Wagen machte plötzlich wieder einen Schlenker nach links. Durch sein Manöver stürzte der Junge und verletzte sich.

Als der Junge am Boden lag, hielt die Frau an, stieg aus und besah sich das Heck ihres Wagens. Danach verschwand sie wortlos mit dem Wagen. Der Junge musste in ärztliche Behandlung.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen dunklen Kleinwagen. Die Fahrerin hat lange blonde Haare.

Das Verkehrskommissariat Detmold sucht Zeugen, die den Vorfall an der stark frequentierten Bielefelder Straße mitbekommen haben und zur Aufklärung beitragen können. Sie werden gebeten sich unter der Telefonnummer 05231/6090 zu melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5746028?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949417%2F