Sa., 09.12.2017

Pilot (78) wird seit Freitagmittag vermisst Suche nach vermisstem Kleinflugzeug wieder aufgenommen

Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, Rettungsdienst und Polizei suchen nach dem Sportflieger

Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, Rettungsdienst und Polizei suchen nach dem Sportflieger Foto: Polizei

Hessisch Oldendorf (dpa). Die Suche nach einem seit Freitag im Weserbergland vermissten Kleinflugzeug geht weiter.

Die Maßnahmen von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Rettungsdienst und Polizei seien am Morgen wieder aufgenommen worden, teilte ein Polizeisprecher am Samstag mit.

Der 78 Jahre alte Pilot war am Freitag um 12.15 Uhr in Osnabrück-Atterheide gestartet und wurde etwa eine Stunde später in Braunschweig erwartet . Dort kam er aber nicht an. »Kurz vor 13.00 Uhr brach der Funkkontakt zum Piloten ab und das Flugzeug verschwand vom Radarschirm«, erklärte der Sprecher. Den letzten Radarkontakt gab es bei Fischbeck zwischen Hessisch Oldendorf und Hameln.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5345325?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949424%2F