Sa., 09.12.2017

Die weiße Pracht freut die Kinder und ärgert Autofahrer – hunderte Unfälle in NRW – Sonntag erneut glatt OWL mit Schnee bedeckt

Winterliche Eindrücke am Samstagmorgen in Paderborn.

Winterliche Eindrücke am Samstagmorgen in Paderborn. Foto: Besim Mazhiqi

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist der Winter nach Ostwestfalen-Lippe zurück gekehrt. In ganz OWL fiel Schnee und machte vor allem das Autofahren gefährlicher.

So kam es etwas auf der Autobahn A2 bei Bad Oeynhausen zu Unfällen . Grundsätzlich bat die Polizei in OWL um vorsichtige Fahrweise.

Viel Spaß mit der weißen Pracht hatten die Kinder: egal ob bei einer Schneeballschlacht oder beim Bauen eines Schneemanns.

Impressionen aus OWL sehen Sie in unserer Fotostrecke.

Glätte in der Nacht, Schnee am Sonntag

In der Nacht zum Sonntag kann es in ganz Nordrhein-Westfalen erneut zu Schneeschauern und überfrierender Nässe kommen. Das teilte der Deutsche Wetterdienst am Samstag mit. Von Sonntagvormittag an soll von Westen her ein Schneeband über NRW hinweg ziehen und Neuschnee bringen. Ab Nachmittag ist mit Regen zu rechnen.

Viele Unfälle in NRW

Die Schneefälle haben in Nordrhein-Westfalen am Samstag zu Hunderten Verkehrsunfällen geführt. Auf der A3 am Kreuz Breitscheid stellte sich in den frühen Morgenstunden ein Lkw quer und blieb stecken. Die Autobahn blieb bis in den frühen Nachmittag hinein teilweise gesperrt. Die Feuerwehr versorgte wartende Autofahrer, wie die Landesleitstelle der Polizei mitteilte.

Auf den umliegenden Autobahnen kam es zu weiteren Unfällen und Staus. Auf der A4 nahe Köln stellten sich am Samstag gleich mehrere Lkw quer. Die Lastwagen waren trotz der Glätte mit Sommerreifen unterwegs, wie die Leitstelle mitteilte.

Allein auf den Autobahnen gab es zwischen Freitagabend und Samstagmittag nach Angaben der Landesleitstelle rund 140 witterungsbedingte Unfälle mit insgesamt zehn Verletzten.

Auch abseits der Autobahnen kam es landesweit zu zahlreichen Unfällen. Wie mehrere Polizeileitstellen übereinstimmend berichteten, blieb es dabei jedoch in den allermeisten Fällen bei Blechschäden.

Wegen umstürzender Bäume und herunterfallender Äste wurde am Vormittag der Wuppertaler Zoo geschlossen, wie die Stadt Wuppertal mitteilte.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5345408?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2516026%2F