Mi., 28.02.2018

Ursache für Unfall in Lemgo könnte die tiefstehende Sonne gewesen sein PKW prallt gegen Sattelzug

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Lemgo (WB). Auf der Ostwestfalenstraße ist ein 37-jähriger PKW-Fahrer am Mittwoch um 12.55 Uhr bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden, als er gegen einen parkenden Sattelzug fuhr.

Der Mann war laut Polizeiangaben mit seinem Seat in Richtung Blomberg unterwegs und prallte gegen die linke Ecke eines Sattelzuges, der in gleicher Fahrtrichtung zwischen den Abfahrten Voßheide und Donop auf dem rechten Seitenstreifen stand.

Ursächlich für den Aufprall könnte eine Blendung durch die tief stehende Sonne gewesen sein. Die Beifahrerseite des PKWs wurde aufgerissen und der Wagen schrammte am Auflieger entlang. Der 37-Jährige ist dabei eingeklemmt worden und wurde die die Feuerwehr Blomberg aus der Situation befreit.

Vor Ort waren ebenfalls ein Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug. Mit schweren Verletzungen kam der Mann ins Klinikum. Der 34-jährige Fahrer des Mercedes-Sattelzuges blieb unverletzt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 15.000 Euro, wobei am Seat wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Er musste abgeschleppt werden. Der Auflieger des LKWs war aufgrund einer Beschädigung der hinteren Reifen nicht fahrbereit. Wenn ein Radwechsel nicht ausreicht, muss auch er abgeschleppt werden. Die Ostwestfalenstraße war zwischen den beiden genannten Anschlussstellen bis 14.30 Uhr gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5557679?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949427%2F