Mi., 11.07.2018

Handball-Bundesligist aus Lippe beim Trainingsauftakt voller Tatendrang Lemgo setzt auf Kontinuität

Trainer Florian Kehrmann (Mitte) mit den Neuen des TBV Lemgo: Jonathan Carlsbogård (links) übernimmt die Königsposition im linken Rückraum, und U-18-Nationaltorwart Finn Zecher bekommt den Ausbildungsplatz als dritter TBV-Keeper.

Trainer Florian Kehrmann (Mitte) mit den Neuen des TBV Lemgo: Jonathan Carlsbogård (links) übernimmt die Königsposition im linken Rückraum, und U-18-Nationaltorwart Finn Zecher bekommt den Ausbildungsplatz als dritter TBV-Keeper. Foto: Tipp

Von Hans Peter Tipp

Lemgo (WB). Licht aus, Spot an: In der verdunkelten Lipperlandhalle, die seit Mai offiziell gar nicht mehr so heißt, ließen sich die Handballprofis des TBV Lemgo am Dienstag vor ihrer ersten gemeinsamen Einheit des Sommers erst einmal in aller Ruhe ins rechte Licht rücken.

Bei den zum Zwecke des Eigenmarketings mittlerweile unerlässlichen Foto- und Videoaufnahmen machte die eingespielte Kombo des Trainers Florian Kehrmann, die in der vergangenen Saison mit dem Sprung auf den neunten Tabellenplatz Handball-Deutschland verblüfft hatte, bereits eine recht gute Figur.

Ob die Spieler in der lediglich vierwöchigen Sommerpause aber tatsächlich ihre Hausaufgaben gemacht haben, wird sich am Mittwoch zeigen, wenn der TBV zur Leistungsdiagnostik an der Uni Paderborn weilt. Mit Überraschungen rechnet Kehrmann nicht.

»Alle sind gut, gesund und voller Tatendrang aus den Sommerferien zurückgekehrt«, stellte der Trainer gestern fest und beließ es anschließend bei einem lockeren Aufgalopp, bei dem sich auch zwei Neue erstmals im Kreise ihrer künftigen Mitspieler tummelten.

Ein Schwede für den linken Rückraum

Der 23 Jahre alte Jonathan Carlsbogård (Redbergslids Göteborg) soll die seit Abgang des Russen Azat Valiullin in der Winterpause verwaiste Position im linken Rückraum übernehmen.

Kehrmann will den jungen Schweden dabei nicht unter Druck setzen und ihn behutsam an die Bundesliga heranführen. »Er war in Schweden ein Topspieler, jetzt muss er sich an die neue Liga gewöhnen. Dabei werden wir ihm alle Zeit geben.«

Ein 17-Jähriger fürs Tor

Ebenfalls neu in Lemgo ist Torwart Finn Zecher. Der 17-Jährige kommt vom TV Großwallstadt und zählt zur U18-Nationalmannschaft. »Er ist zunächst nur eine Woche bei uns und fährt dann wieder zur U18. Finn hat gute Chancen, es zur EM nach Kroatien zu schaffen«, sagte Kehrmann.

Zecher ist in Lemgo als Nummer drei hinter dem arrivierten Duo Peter Johannesson/Piotr Wyszomirski vorgesehen. Seine Spielpraxis wird er vorerst bei den Youngsters in der 3. Liga sammeln.

Mehr Neue braucht der TBV zurzeit nicht. Schließlich hat ja auch niemand aus der ersten Reihe den Klub verlassen. So kann Kehrmann nach Jahren der Fluktuation den Begriff Kontinuität in den Mittelpunkt stellen: »Wir haben es geschafft, alle Spieler zu halten, die wir halten wollten.«

Eine öffentliche Vorgabe für die Ende August beginnende Spielzeit vermied der Trainer gestern zwar, aber er versprach: »Intern werden wir uns klare Ziele setzen.« Verschlechtern will man sich aber ganz gewiss nicht.

TBV-Vorbereitung im Überblick

19. Juli: TV Neuhausen - TBV; 20. bis 22. Juli: Marktplatzturnier in Esslingen; 22. bis 26. Juli: Trainingslager in Abstatt-Happenbach (Baden-Württemberg); 27. Juli: TBV - Emsdetten (in Augustdorf); 31. Juli: Wilhelmshaven - TBV; 3. bis 5. August: Sparkassen-Cup; 10. bis 12. August: Turnier in Ilsenburg; 14. August: Hamm - TBV; 18./19. August: DHB-Pokal, 1. Runde; 26. August: Saisonauftakt in Mannheim

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5897228?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198397%2F2949427%2F