>

Fr., 02.06.2017

Dreitägiges Charity-Spring-Turnier vom 18. bis 20. August an der Fürstenallee Reiter-Elite startet in Schlangen

Die Vorfreude wächst: Initiator Ulrich Stedefeder und Bürgermeister Ulrich Knorr präsentieren das Veranstaltungs-Plakat für das große Charity-Turnier vor dem ehemaligen Jagdschloss Oesterholz (heute Kreisaltenheim).

Die Vorfreude wächst: Initiator Ulrich Stedefeder und Bürgermeister Ulrich Knorr präsentieren das Veranstaltungs-Plakat für das große Charity-Turnier vor dem ehemaligen Jagdschloss Oesterholz (heute Kreisaltenheim). Foto: Klaus Karenfeld

Von Klaus Karenfeld

Schlangen (WB). Die deutsche Reiter-Elite trifft sich vom 18. bis 20. August in Schlangen zum großen sportlichen Stelldichein. Der Erlös des dreitägigen Charity-Turniers soll speziell krebskranken Menschen zugute kommen. In den Dienst der guten Sache stellt sich auch der bekannte Springreiter Johannes Ehning.

Initiator Ulrich Stedefeder fühlt sich seit Monaten von einer Welle der Unterstützung getragen: »Dass meine Idee für ein großes Charity-Projekt so viele Mitstreiter finden würde, habe ich kaum zu hoffen gewagt.«

Seit Stedefeder 2014 selbst an Krebs erkrankte, beschäftigt ihn besonders eine Frage: »Wie kann ich anderen betroffenen Menschen Mut und Hoffnung machen?« Aus einer ersten Idee sei inzwischen ein ambitioniertes Projekt mit Strahlkraft weit über Schlangen hinaus geworden.

Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl ist Schirmherrin

Mit Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl konnte der selbstständige Landschaftsgärtner eine prominente Schirmherrin für die dreitägige Veranstaltung gewinnen. Und auch der Mithilfe der Schlänger Bevölkerung darf sich der 53-Jährige schon heute sicher sein. Eine wichtige verbindliche Zusage kam bereits zu Jahresbeginn vom Fahr- und Kutschenverein. Er wird sein weitläufiges Gelände an der Fürstenallee für das geplante Großereignis kostenfrei zur Verfügung stellen.

»Unser Charity-Turnier führt nicht nur die deutsche Reiterelite zu uns nach Schlangen. Die Besucher dürfen sich auch auf ein attraktives Rahmenprogramm mit Volksfest-Charakter freuen«, betont Stedefeder.

Johannes Ehning aus Borken tritt in Schlangen an

Stargast des Wochenendes ist Johannes Ehning. Der international erfolgreiche Reiter aus den westfälischen Borken – übrigens der jüngere Bruder von Marcus Ehning – wirbt mit seinem Konterfei auch auf den frisch gedruckten Veranstaltungsplakaten.

Das Wettbewerbsprogramm beginnt übrigens am Freitag, 18. August, mit dem Springen in der Klasse A** und endet am folgenden Sonntag mit dem großen Springen der Klasse S**. Ebenfalls in Oesterholz wird die Qualifikation für die viel beachtete »Pader Challenge« ausgetragen.

Neben sportlichen Höchstleistungen gibt es auch jede Menge Unterhaltsames zu sehen. Geplant ist beispielsweise eine Schleppjagd – so wie sie über Jahrzehnte in der nahe gelegenen Senne stattfand.

Iserlohner Reitergruppe zeigt Friesen-Quadrille

Zugesagt hat auch eine Reitergruppe aus Iserlohn, die mit ihren Pferden eine Friesen-Quadrille reiten wird. Für waghalsige Sprünge mit dem Bike sorgen mehrere Stuntmen. Fest eingeplant ist auch ein Auftritt der Tanzformation des VfL Schlangen. Natürlich haben die Veranstalter auch an das leibliche Wohl der hoffentlich vielen Besucher gedacht. Kulinarisch lecker geht es die drei Tage über im 30 mal 20 Meter großen Gastro-Zelt zu. Auf der Speisekarte stehen nicht nur deutsche, sondern auch italienische und mexikanische Leckereien. Frisch gemixte Cocktails und Getränke serviert die Schirmbar ihren Gästen.

Und nicht zu vergessen, so Stedefeder: »Wir planen eine große Verlosung, bei der auf die Gewinner tolle Preise warten.«

Im großen Kinderland können sich die kleinen Gäste so richtig austoben. Die Spielgeräte sollen nach Ende der Veranstaltung den örtlichen Kindergärten zur Verfügung gestellt werden.

Großer Bauernmarkt mit breitem Angebot

Nicht weniger große Erwartungen setzt der Veranstalter in den geplanten Bauernmarkt. »Bis heute haben wir bereits 30 Zusagen. Und es gibt weitere Anfragen.« Entsprechend breit gefächert ist das Angebot. Es reicht von Reitsportartikeln und Fahrrädern über Kindermöbel und Spielzeug bis hin zu Holzkunst, Dekoartikeln und ausgesuchten Wildspezialitäten.

Ein großer Parkplatz in Nähe des Veranstaltungsgeländes ist zwar vorhanden. Dennoch bittet Bürgermeister Ulrich Knorr: »Die Besucher aus Schlangen sollten den Weg zu Fuß oder per Rad antreten.«

Der Erlös des Charity-Turniers soll zum einen der Gesundheitsstiftung Lippe zugute kommen, die damit den Ausbau der Palliativstation am Klinikum Lemgo (2018) unterstützen will. Eine Spende in gleicher Höhe geht an den Paderborner Förderverein für unabhängige psychosoziale Krebsberatung. Mitarbeiter beider Organisationen werden während der Veranstaltung für Fragen der Besucher und Informationen zur Verfügung stehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4897838?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198397%2F2516024%2F