>

So., 23.07.2017

Charity-Reitturnier zugunsten krebskranker Menschen startet am 18. August in Schlangen Eine ganze Region macht mit

Ulrich Stedefeder (3. von links) zeigt seinen Unterstützern den Platz, auf dem das Charity-Turnier vom 18 bis 20. August stattfindet (von links): Elke Sabass, Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, Dr. Manfred Kesselmeier (Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft Reit- und Fahrvereine Südostwestfalen), Bernd Schulze-Waltrup (Vorsitzender Förderverein psychosoziale Krebsberatung), Dr. Helmut Middeke (medizinischer Geschäftsführer Klinikum Lippe), Thomas Petersen (Vertriebsleitung Brauerei Strate), Apothekerin Ursula Vieth, Matthias Schöttler (Rewe Schlangen), Dr. Burghard Lehmann (Geschäftsführer Osthushenrich Stiftung), Bürgermeister Ulrich Knorr, Simone Strate (Brauerei Strate) und Ralf Penke (Vorsitzender Fahr- und Kutschenverein Teutoburger Wald).

Ulrich Stedefeder (3. von links) zeigt seinen Unterstützern den Platz, auf dem das Charity-Turnier vom 18 bis 20. August stattfindet (von links): Elke Sabass, Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, Dr. Manfred Kesselmeier (Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft Reit- und Fahrvereine Südostwestfalen), Bernd Schulze-Waltrup (Vorsitzender Förderverein psychosoziale Krebsberatung), Dr. Helmut Middeke (medizinischer Geschäftsführer Klinikum Lippe), Thomas Petersen (Vertriebsleitung Brauerei Strate), Apothekerin Ursula Vieth, Matthias Schöttler (Rewe Schlangen), Dr. Burghard Lehmann (Geschäftsführer Osthushenrich Stiftung), Bürgermeister Ulrich Knorr, Simone Strate (Brauerei Strate) und Ralf Penke (Vorsitzender Fahr- und Kutschenverein Teutoburger Wald). Foto: Sonja Möller

Von Sonja Möller

Schlangen (WB). Ulrich Stedefeder hat es geschafft, aus der schwersten Zeit seines Lebens eine unbändige Energie zu ziehen: Nachdem er den Krebs selbst besiegt hat, stellt der Schlänger vom 18. bis 20. August ein Charity-Turnier zugunsten krebskranker Menschen auf die Beine. Und eine ganze Region macht mit.

»Durch die Krankheit vor drei Jahren habe ich viele nicht so tolle Dinge erlebt, aber es haben auch viele geholfen. Meine tollen Freunde haben mich da aufgefangen, wo die Medizin aufhört«, sprach Ulrich Stedefeder bei einer Pressekonferenz offen über seine Krankheitszeit.

Ursula Vieth von der Vornewald-Apotheke erinnert sich noch genau, als ihr der 53-Jährige von der Idee zum Turnier berichtete: »Uli sprühte vor Lebensfreude und Lebenswille, immer wenn er zu mir in die Apotheke kam. Ich bin tief beeindruckt von dieser Energie.« Da ist sie nicht die einzige: Anfangs hieß das Motto »Charity-Turnier – und ein Dorf macht mit«. Mittlerweile steht eine ganze Region dahinter: »Es ist total irre. Auf einmal machen alle mit«, kann Stedefeder es kaum fassen.

Regierungspräsidentin übernimmt Schirmherrschaft

Die Schirmherrschaft hat Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl übernommen, die nicht lange überlegen musste. Schon drei Tage nach der Anfrage sagte sie zu. »Es hat mich gerührt, dass Sie zeigen wollen, wie man trotz Krebs weiterlebt. Was Sie hier machen, ist aller Anerkennung wert. Eine ganze Region profitiert von dem Ereignis«, richtete sich Thomann-Stahl direkt an den Initiator. Für die Schirmherrin ist klar: »Es gehört ein Typ wie Ulrich Stedefeder dazu, der eine ganze Region mobilisieren kann.«

Neben den hochklassigen Springprüfungen bis zur schwersten Kategorie S** gibt es unter anderem Fachvorträge und einen Kunst- und Bauernmarkt. Außerdem ist eine Schleppjagd mit 60 Hunden geplant. »So, wie es sie über Jahrzehnte in der Senne gegeben hat«, sagt Stedefeder.

Namhafte Reiter wie Johannes Ehning, Hendrik Griese und Sebastian Holtgräve-Osthues zeigen Springsport vom Feinsten. Außerdem treten Reiter um einen der begehrten Qualifikationsplätze zum Sparkassen-Cup Paderborn an. Stedefeder: »Ich bin in der glücklichen Lage, dass wir eine Qualifikation bekommen.«

Schlänger Vereine beteiligen sich

»Alle Vereine aus Schlangen machen mit«, freut sich der 53-Jährige vor allem über die heimische Unterstützung. Auf dem Gelände warten viele Überraschungen auf die Besucher. Stedefeder möchte mit dem Charity-Turnier vor allem eins: »Ich möchte dem Umfeld der Krebskranken helfen und eine schöne Zeit ermöglichen. Damit die Familien einfach mal entspannen können.« Denn, so sei seine Erfahrung, häufig würden die Kinder unter der Situation leiden, wenn sich zum Beispiel die Mutter einer Krebsbehandlung unterziehen muss. »Deswegen wird es ein riesiges Kinderland geben, in dem sie sich austoben können, während die Eltern Zeit für sich haben.« Möglich macht dies die Osthushenrich-Stiftung.

Die Grundlage für das dreitägige Turnier hat der Fahr- und Kutschenverein Teutoburger Wald gelegt, der kurzerhand sein Gelände an der Fürstenallee zur Verfügung gestellt hat. Für den Vorsitzenden Ralf Penke war das keine Frage: »Wir haben den Platz so hergerichtet, dass wir unseren Sport ausrichten können. Jetzt haben wir eben alle Pfähle wieder rausgenommen, um Uli eine große Rasenfläche zur Verfügung zu stellen, und werden sie später einfach wieder einsetzen.«

»Krebs gehört zum Leben dazu«

Dr. Helmut Middeke vom Klinikum Lippe sagt: »Krebs gehört zum Leben dazu und darüber sollte gesprochen werden.« Genauso sieht es Ulrich Stedefeder, der weiß: »Viele sprechen nicht über den Krebs und dann geht es schief. Das wollen wir ändern. Es wird viele Informationen geben, aber auch Bereiche, in denen man geschützt sprechen kann.«

Auch die Reitvereine der Region unterstützen das Charity-Event: Manfred Kesselmeier teilte als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Reit- und Fahrvereine Südostwestfalen mit, dass die Vereine das Event finanziell unterstützen werden. Auch die weniger großen Spenden kommen krebskranken Menschen zugute. Ulrich Stedefeder sagt: »Vor einer Woche kam ein Herr zu mir und gab mir 100 Euro. Darauf klebte ein Zettel mit der Aufschrift ›Für meine verstorbene Frau‹«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5026137?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198397%2F2516024%2F