>

Fr., 06.10.2017

Mammutbaum in Schlangen muss begutachtet werden Straße wieder freigegeben

Dieser Ast ist am Donnerstag, 5. Oktober, aus der Krone des Mammutbaums gebrochen und auf die Autos und den Fußweg gefallen.

Dieser Ast ist am Donnerstag, 5. Oktober, aus der Krone des Mammutbaums gebrochen und auf die Autos und den Fußweg gefallen. Foto: Sonja Möller

Schlangen (WB/som). Die Detmolder Straße in Höhe des Kreisverkehrs ist seit Freitagnachmittag, 6. Oktober, wieder für den Verkehr freigegeben. Der Abschnitt war gesperrt, nachdem – wie berichtet – große Äste und die Krone vom Mammutbaum am Querweg abgebrochen waren.

Am Freitagmorgen hatte sich Jörg Westphal von der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Lippe den Baum mit einem Baumpfleger angeschaut. Dieser war mit einem Steiger in die Krone gefahren. »Er hat alles, was lose war, kurzfristig aus dem Baum entfernt. Es ist jetzt alles so sicher, dass wir die Straßensperrung wieder aufheben konnten«, teilte Andrea Batzer, Leiterin des Ordnungsamtes, auf Anfrage mit.

Ob der Mammutbaum – immerhin einer der ältesten im Kreis Lippe – auf Dauer sicher ist, soll jetzt schnellstmöglich ein Gutachter klären. Er soll den Baum kon­trollieren und feststellen, ob er erhalten werden kann. Da der Mammutbaum ein Naturdenkmal ist, ist hierfür die Untere Landschaftsbehörde zuständig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5204769?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198397%2F2516024%2F